Canelo über seine Kritiker: „Sie sind mir egal“

Pound-for-Pound-King Saul „Canelo“ Alvarez (54-1-2, 36 K.o.) boxt morgen Abend gegen Pflichtherausforderer Avni Yildirim (21-2, 12 K.o.), der im Weltmeistertitel nach Version der WBA (Super) und...

Gegen Canelo: Mega-Chance für Avni Yildirim

Ausnahmeboxer, Pound-for-Pound-King, Weltmeister nach Version der WBA (Super) und des WBC – Superstar Saul „Canelo“ Alvarez (54-1-2, 36 K.o.) geht Samstag Abend als klarer Favorit mit einer Quote...

Kämpft demnächst Terence Crawford gegen Pacquiao oder Porter?

Weltergewichtler Terence Crawford (37-0, 28 K.o.) ist einer der besten Pound-for-Pound-Boxer der Gegenwart. Während Fans immer noch sehnsüchtig auf einen Vereinigungskampf zwischen dem WBO-...

Otto Wallin will die großen Drei im Schwergewicht

Der Schwede Otto Wallin (22-1, 14 K.o.) konnte sich als am Wochenende in den Rankings verbessern, als er Dominic Breazeale (20-3, 18 K.o.) einstimmig nach Punkten schlug. Auch bei seiner bisher...

Top Rank will wieder vor Zuschauern veranstalten

Seit letztem Sommer hat US-Promoter Top Rank seine Kämpfe in der ‚Bubble“ im MGM Grand in Las Vegas veranstaltet, also ohne Zuschauer unter strengen Sicherheits- und Hygieneauflagen – zuletzt...

1 von 5

News

Rekord: Bernard Hopkins mit 48 wieder Weltmeister!

Hat allen Grund zum Jubeln: Bernard Hopkins
Hat allen Grund zum Jubeln: Bernard Hopkins

New York - Der ewige Hopkins! Bernard Hopkins hat einmal mehr Box-Geschichte geschrieben. Der 48 Jahre alte Amerikaner entthronte Samstagnacht in New York IBF-Halbschwergewichts-Weltmeister Tavoris Cloud und verbesserte damit seinen eigenen Altersrekord. Noch nie war ein Weltmeister älter als Hopkins! Mit Wertungen von zweimal 116-112 und 117-111 siegte Hopkins auf den Zetteln der drei Punktrichter über den zuvor in 24 Kämpfen ungeschlagenen Cloud. Mit seinem Titelgewinn gegen Jean Pascal im Mai 2011 hatte Hopkins bereits einen Rekord für die Ewigkeit aufgestellt - nun baute er ihn weiter aus.

"Tavoris ist ein guter, junger Champion, er wird wieder Weltmeister", erklärte Hopkins nach dem Sieg über den 17 Jahre jüngeren Titelverteidiger im Barclays Center im New Yorker Stadtteil Brooklyn. "Ich habe ihm gesagt, da ich ja schließlich nur noch fünf Jahre boxe, kann er den Titel dann wieder haben", witzelte der frühere langjährige Mittelgewichts-Champion. "Allerdings habe ich einen Rekord darin, junge Weltmeister zu zerstören. Ich schlage sie und man sieht sie nie wieder."

Auf der anschließenden Pressekonferenz kündigte Hopkins an, bis 50 weiterzuboxen. Minuten später ruderte er zurück: "Das war doch nur ein Witz." Bernard Hopkins ist für so manche Überraschung gut.

Foto: 

BoxSport