DBV-Präsident Erich Dreke spricht beim Cologne Boxing World Cup 2021

Anfang August hatte die ehemalige Athletensprecherin Sarah Scheurich einen offenen Brief an zahlreiche Medienvertreter geschickt, in dem sie schwere Vorwürfe gegen den Deutschen Boxsport-...

Otto Wallin will Dillian Whyte den Status als WBC-Interim-Champ streitig machen

Da sich WBC-Weltmeister Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) und Deontay Wilder (42-1-1, 41 K.o.) am 9. Oktober zum dritten Mal duellieren (...

Ruhestand vorbei: Artur Mann boxt gegen Mairis Briedis

Eigentlich hatte Cruisergewichtler Artur Mann (17-1, 9 K.o.) letztes Jahr seinen Ruhestand verkündet (BOXSPORT...

Artem Harutyunyan boxt am 25. September gegen Samuel Molina

Universums ungeschlagener Lokalmatador und Olympia-Bronzemedaillengewinner, Artem Harutyunyan (31), wird am 25. September gegen Spaniens WM-Hoffnungsträger, Samuel Molina (22), im Hamburger...

Alexander Krassyuk: Usyk ist wie Muhammad Ali

Alexander Krassyuk ist der Promoter von Oleksandr Usyk (18-0, 13 K.o.). Usyk, ehemaliger Undisputed Champ im Cruisergewicht, stieg ins Schwergewicht auf, besiegte dort 2019 Chazz Witherspoon...

1 von 5

News

Rematch Krasniqi vs. Bösel steigt im Oktober

Robin Krasniqi (l.) knockte Dominic Bösel im ersten Duell spektakulär aus
Robin Krasniqi (l.) knockte Dominic Bösel im ersten Duell spektakulär aus

Der Kampf zwischen Dominic Bösel (31-2, 12 K.o.) und Robin Krasniqi (51-6, 19 K.o.) sorgte im vergangenen Jahr für eine echte Überraschung, als sich Krasniqi von Bösel den WM-Gürtel der IBO holte. Nun treten die beiden Halbschwergewichtler von SES Boxing zum lang erwarteten Rematch an.

Angesetzt ist das Duell der Stall-Rivalen für den 9. Oktober 2021 in der GETEC-Arena in Magdeburg. Im Oktober 2020 hatte sich Krasniqi gegen den damaligen IBO-Titelträger  mit einem spektakulären K.o.-Sieg in der dritten Runde durchgesetzt.

Ob das Rematch tatsächlich der viel beschriebene „Kampf des Jahres“ in Box-Deutschland wird, muss sich zeigen. Für Robin Krasniqi wird es die erste IBO-Titelverteidigung sein. Der Interims-WM-Titel der WBA wird dagegen diesmal nicht ausgeboxt, denn der Weltverband hatte kürzlich alle seine Interims-Titel für vakant erklärt.  

Ex-Champion Dominic Bösel will sich den IBO-Gürtel zurückholen und hat dafür den Trainer gewechselt: Statt Dirk Dzemski steht nunmehr Georg Bramowski, langjähriger Co-Trainer von Ulli Wegner bei Team Sauerland, in der Ecke des Freyburgers. 

Wo der Kampf am 9. Oktober im TV zu sehen sein wird, ist noch unklar. Möglicherweise steigt der MDR als SES-Partner in die Übertragung ein. Das erste Duell Krasniqi vs. Bösel im Oktober letzten Jahres wurde live in der ARD gezeigt, rund 2,5 Millionen sahen damals vor den Fernsehgeräten zu. 

Text: Frank Schwantes

  

 

Foto: 

IMAGO/Christian Schroedter