Die Boxwelt trauert um Patrick Day. Der US-Amerikaner ist am Mittwoch im Alter von nur 27 Jahren an den Folgen einer schweren K.o.-Niederlage gestorben.

Das teilte sein Promoter Lou DiBella...

Die nächste Agon-Boxgala steigt am 23. November in Berlin. In der Arena Berlin im Stadtteil Alt-Treptow direkt an der Spree boxen sowohl Tyron Zeuge als auch Jack Culcay und Björn Schicke.

...

Neben WBC International-Champion Abass Baraou (7-0, 4 K.o.) wird mit Denis Radovan (12-0-1, 5 K.o.) ein zweiter Sauerland-Boxer beim WBSS-Finale am 26. Oktober in London in den Ring steigen.

Der Flensburger Weltergewichtler Freddy Kiwitt (16-2, 9 K.o.) will am 9. November den nächsten Schritt in seiner Karriere machen.

Bernd Bönte, der ehemalige langjährige Manager der Klitschko-Brüder, kehrt mit der kürzlich gegründeten Beratungsagentur „Pyx Global Sports“ auf die Box-Bühne zurück.

1 von 5

News

Revanche Abraham gegen Stieglitz am 23. März

Magdeburg - Boxweltmeister Arthur Abraham gewährt dem entthronten Champion Robert Stieglitz Revanche. Dafür kommt er sogar in die Höhle des Löwen. Der WBO-Weltmeister im Supermittelgewicht verteidigt seinen Titel am 23. März in stieglitz' Heimatstadt Magdeburg. Das bestätigte Abraham als Gast des 102. Berliner Sechstagrennens.

Der in Armenien geborene 32 Jahre alte Berliner hatte sich im vergangenen August vom Magdeburger Stieglitz den Weltmeistergürtel durch einen einstimmigen Punktsieg geholt und einem Rückkampf zugestimmt. Allerdings stand hinter dem Rematch lange ein Fragezeichen, weil die Polizei gegen Stieglitz wegen Körperverletzung ermittelte. Dieser soll in einem Streit seinen Schwiegervater schwer verletzt haben.

Abraham stand zuletzt im Dezember im Ring und verteidigte seinen Titel gegen den Franzosen Mehdi Bouadla durch technischen K.o. in der achten Runde erfolgreich.

Foto: 

BoxSport