Jürgen Doberstein (23-3-1, 6 K.o.) kämpft erstmals in Amerika. Der 29-Jährige wird am 31. August im Palm Beach County Convention Center in den USA in den Ring steigen. Dobersteins Gegner wird der...

Tom Schwarz (21-0, 13 K.o.) trifft auf der kommenden SES-Veranstaltung am 15. September in der Stadthalle Magdeburg auf den ungeschlagenen Mexikaner Julian „Pit Bull Jr“ Fernandez (10-0, 7 K.o...

Der Kölner Profi Deniz Ilbay (19-1-0, 9 K.o.) hat einen langfristigen Vertrag bei Team Sauerland unterschrieben. „Dieser Vertrag ist das Beste war mir passieren konnte. Ich war noch nie so...

Glanzlos aber souverän. So könnte man Tyson Furys (27-0-0, 19 K.o.) Vorstellung gegen den Gelsenkirchener Schwergewichtler Francesco Pianeta (35-5-1, 21 K.o.) am vergangenen Samstag in Belfast,...

Seit jeher geht vom Schwergewichtsboxen eine besondere Faszination aus. Kämpfe von Box-Ikonen wie Muhammad Ali, Joe Frazier, Rocky Marciano, Joe Louis oder Max Schmeling sind fest im kollektiven...

1 von 5

News

Robin Krasniqi steht vor EM-Chance

Am 2. Juni geht es in der Bad Tölzer Wee-Arena um die Europameisterschaft im Supermittelgewicht. SES-Boxer Robin Krasniqi (47-5-0, 17 K.o.) trifft dann auf den 33-jährigen Russen Stanislav Kashtanov (36-2-0, 21 K.o.). Für Krasniqi ist es ein erneuter Anlauf auf einen großen Titel und der 31-jährige Münchener stellt sich dieser Herausforderung unter dem Motto „Never Give Up“.

„Ich habe mich noch einmal mehr motiviert, noch mehr aus mir herausgeholt“, erklärte Krasniqi auf der Pressekonferenz. „Für meine boxerischen Träume werde ich nie aufgeben zu arbeiten. Es geht für mich um alles und Kashtanov ist eben eine große Nummer in unserer Gewichtsklasse. Ich werde ihn schlagen, ich will diesen großen Titel.“

Auch SES-Promoter Ulf Steinforth erwartet einen harten Fight für seinen Schützling. „Ich sehe die Chancenverteilung bei 50:50“, sagt der SES-Boss. „Kashtanov ist ein gefährlicher Mann, hat dieses mit seinen Titeln untermauert und es wird ein schwerer Gang für Robin. Aber ich habe großes Vertrauen in seine Disziplin, seinen unbeugsamen Willen und er wird sich hoffentlich für seinen unermüdlichen Fleiß mit dem EM-Gürtel belohnen.“

Im zweiten Hauptkampf des Abends trifft der ungeschlagene Münchener Emre  „Lion Jr.“ Cukur (10-0-0, 2 K.o.) auf den Ukrainer Roman Shkarupa (28-7-2, 12 K.o.). In diesem Duell geht es um den EE-EU-Titel im Supermittel. Für den 25-jährigen Cukur ist es der erste internationale Titelkampf. Shkarupa landete kürzlich einen Achtungserfolg, als der 39-Jährige am 21. April den zuvor unbesiegten SES-Boxer Elvis Hetemi durch K.o. in der zweiten Runde besiegte.

„Für diesen Kampf habe ich mich sogar vorübergehend von meinem Vater Levent ‚getrennt‘ und mache die Sparringsphase mit meinem neuen Headcoach Mahir Oral in Hamburg“, berichtet Cukur vor dem bislang wichtigsten Kampf seiner Karriere. „Mit diesen neuen Impulsen glaube ich daran, Shkarupa zu besiegen. Dessen letzter K.o.-Sieg gegen Elvis Hetemi wird mir eine Warnung sein, aufzupassen und nie leichtsinnig zu werden.“

Die Box-Gala in Bad Tölz wird am 2. Juni live im Free-TV auf Sky Sport News HD übertragen.

Foto: 

Imago/Karina Hessland