Die Brite Callum Smith ist nicht nur WBA-Weltmeister im Supermittelgewicht, sondern gewann 2018 auch die Muhammad-Ali-Trophy im Rahmen der World Boxing Super Series. Dennoch steht der 30-jährige...

Nach langer Wartezeit erhält Kubrat Pulev (28-1, 14 K.o.) am 12. Dezember endlich seine zweite WM-Chance im Schwergewicht. In der Londoner O2 Arena wird der Bulgare auf Dreifach-Weltmeister...

Formella verliert gegen Benn und gewinnt Respekt

Gegen den Briten Conor Benn (17-0, 11 K.o.) musste Weltergewichtler Sebastian Formella (22-2, 10 K.o.) am Samstag die zweite Niederlage seiner Karriere einstecken – die erste war am 22. August...

Deontay Wilder: Bridgergewicht – ohne mich

Das WBC hält an seinem Plan fest, eine Gewichtsklasse namens Bridgergewicht zwischen Cruiser- und Schwergewicht einzuführen (...

Dicke Luft zwischen Crawford und Arum

Am Samstag bewies Terence „Bud“ Crawford (37-0, 28 K.o.) erneut, dass er einer der besten Boxer im Weltergewicht ist. In nur vier Runden knockte er Kell Brook (39-3, 27 K.o.) aus und verteidigte...

1 von 5

News

Roy Jones jr. überlegt Anderson-Silva-Match

Roy Jones jr. überlegt Anderson-Silva-Match
Roy Jones jr. überlegt Anderson-Silva-Match

Erst kürzlich war bekannt geworden, dass Roy Jones jr. (66-9, 47 K.o.) der Gegner beim Comeback-Fight von Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) am 12. September sein wird (BOXSPORT berichtete). Der 51-Jährige, der zuletzt 2018 im Ring stand, hat anscheinend Blut geleckt, denn in einem Interview mit „MMA Fighting“ sprach er von einem weiteren Match gegen eine Legende, das er angehen will: Ein Boxkampf gegen UFC-Größe Anderson Silva. Trotz des fortgeschrittenen Alters beider Kämpfer glaubt Jones jr. daran, dass es ein Erfolg bei den Fans sein würde.

„Die Leute haben jahrelang über einen Boxkampf zwischen Roy Jones jr. und Anderson Silva gesprochen, sogar bevor der McGregor-Mayweather-Kampf stattfand. Wir sollten vor ihnen dran sein. Und im Gegensatz zu jenem Fight hätte Anderson professionelle Box-Erfahrung gehabt. Dies ist ein viel schärferer Wettbewerb, vor allem da wir jetzt älter sind. Jetzt, wo er die Erfahrung hat, ist es für ihn sehr viel einfacher durchzuhalten“, erläuterte er. „Er muss sich nicht mit dem jungen Tiger Roy Jones anlegen. Er bekommt es mit dem älteren Roy Jones zu tun, bei dem er eine Chance hat, denn ich bin viel älter als ich es einmal war. Aber es ist immer noch ein großes Event und es wäre ein großes Event gewesen, wenn es damals zustande gekommen wäre. Und wie Mike uns jetzt zeigt: Sag niemals nie, die Gelegenheit könnte jetzt kommen.“ Silva ist sechs Jahre jünger als Jones jr. und stand zuletzt im Mai 2019 im Ring, musste aber gegen Ende der ersten Runde aufgeben, nachdem ihn ein Kick seines Gegners am Bein verletzte.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages