Schlechte Nachrichten für die deutschen Nachwuchsboxer: Nachdem bereits die Deutschen Meisterschaften aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, gilt nun das gleiche für die als eine...

Nach über zwei Jahren Ringabstinenz gibt Ex-Cruiser-Weltmeister Murat Gassiev (26-1, 19 K.o.) am Wochenende endlich sein Debüt im Schwergewicht. Am Samstag trifft der 27-jährige Russe in der WOW...

Die Corona-Pandemie dauert an – doch die Boxer des BC Traktor Schwerin ruhen nicht. Sie trainieren. „Der Traktor rollt weiter – trotz etlicher Steine, die uns Corona in den Weg gelegt hat“, sagt...

Aktuellen Berichten zufolge könnte Adam Deines‘ (19-1-1, 10 K.o.) WM-Chance gegen den russischen Doppelweltmeister Artur Beterbiev (15-0, 15 K.o.) erst im Januar stattfinden. Das berichten...

Ladies first. Zumal wenn eine Frau mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Nach Anne Weber fiel Dr. Wladimir Klitschko mit seiner Co-Autorin Tatjana Kiel die Ehre zu, das traditionelle...

1 von 5

News

Rückkampf zwischen Whyte und Povetkin kommt

Das Schwergewichtsrematch zwischen Alexander Povetkin und Dillian Whyte soll bereits am 21. November steigen. In ihrem ersten Fight am 22. August war Povetkin (36-2-1, 25 K.o.) in Runde vier zwei Mal am Boden, ehe er Whyte mit einem perfekten Uppercut in Runde fünf ausknocken konnte.

Whyte (27-2, 18 K.o.) verlor dadurch den WBC-Interim-Titel und seine jahrelange Position als Pflichtherausforderer für den WM-Gürtel des WBC. Diesen Umstand will der 32-Jährige nun so schnell wie möglich wieder geradebiegen.

„Schon als ich aus dem Ring gestiegen bin, wollte ich eine Absicherung, dass der Rückkampf kommt“, sagt Whyte. „Ich kann kaum erwarten, wieder in den Ring zu steigen und mir zurückzuholen, was mir gehört.“

Der „Body Snatcher“ sagt, dass er keine großen Anpassungen vornehmen müsse. „Ich muss einfach nur konzentrierter sein und mich nicht ablenken lassen. Er konnte seine Erfahrung gegen mich nutzen. Aber ich werde im Rückkampf deutlich fokussierter sein. Ich komme um zu gewinnen und ihn auszuknocken“, so Whyte.

„Wie ich schon vor und nach dem ersten Kampf gesagt habe: Dillian Whyte ist ein guter und starker Boxer. Ich werde bereit sein, am 21. November nochmal mit ihm in den Ring zu steigen. Ich hoffe, es wird wieder ein schöner Kampf für die Fans“, zeigt sich Povetkin (41) im Vorfeld gewohnt diplomatisch.

Eine Location wurde für den Kampf noch nicht finalisiert. Die Royal Albert Hall oder die Wembley Arena in London gelten als mögliche Austragungsorte. Viel wird davon abhängen, ob Promoter Eddie Hearn die Erlaubnis bekommt, zumindest teilweise Fans in die Halle zu lassen.

Foto: 

GettyImages