Hughie Fury beim Pressetermin

Heute Abend trifft ECB-Schwergewichtler Christian Hammer (26-7, 16 K.o.) auf den Cousin seines ehemaligen Gegners und des aktuellen WBC-Weltmeisters Tyson Fury. In Newcastle steigt der erst...

18 Boxer aus Mecklenburg-Vorpommern bei U17-Meisterschaft

Seit Donnerstag boxen die besten deutschen Faustkämpfer der Altersklasse U17 im Alpincenter Wittenburg (Kreis Ludwigslust/Parchim). Die Deutschen Meisterschaften wurden am Mittwoch von ihrer...

Robin Krasniqi reicht Klage gegen Kampfurteil ein

Am 9. Oktober war es zum Rematch zwischen Robin Krasniqi (51-7, 19 K.o.) und Dominic Bösel (32-2, 12 K.o.) gekommen – am Ende gaben die Punktrichter Bösel den knappen Vorzug bei einer Split...

 Buchlaunch „Cassius X – Die Legende Muhammad Ali“ im Boxwerk

Das 2009 in München gegründete „Boxwerk“ ist nicht nur eine Schmiede erfolgreicher Boxer, sondern auch...

Gervonta Davis vs. Rolando Romero: Hass-Duell am 5. Dezember

Gervonta Davis (25-0, 24 K.o.) sammelte in seinen letzten Fights Gürtel in drei Limits – zuletzt stoppte er im Halbwelter Mario Barrios (26-1, 17 K.o.) in der Elften (...

1 von 5

News

Ruhestand vorbei: Artur Mann boxt gegen Mairis Briedis

Ruhestand vorbei: Artur Mann boxt gegen Mairis Briedis
Ruhestand vorbei: Artur Mann boxt gegen Mairis Briedis

Eigentlich hatte Cruisergewichtler Artur Mann (17-1, 9 K.o.) letztes Jahr seinen Ruhestand verkündet (BOXSPORT berichtete). Doch nun ist das „Rentnerleben“, wie er es selbst auf Instagram bezeichnete, vorbei: Der O1NE.Sport-Boxer steigt am 16. Oktober gegen niemand geringeren als IBF-Champ Mairis Briedis (27-1, 19 K.o.) in den Ring. Der Lette, der bei Wasserman Boxing unter Vertrag steht, ist ein harter Gegner: Seine bisher einzige Niederlage erlitt er während der ersten Season der World Boxing Super Series gegen Oleksandr Usyk (18-0, 13 K.o.), im Finale der zweiten WBSS-Saison besiegte er den gefürchteten K.o.-Schläger Yuniel Dorticos (24-2, 22 K.o.) nach Punkten (Majority Decision). Für Briedis wird der Kampf ein Heimspiel in seinem Geburts- und Wohnort Riga.

„Ich hatte das Glück, Mairis schon zuvor in Riga kämpfen zu sehen, und die Atmosphäre ist unbeschreiblich. Ich kann es kaum erwarten, den Jubel zu hören, wenn er am 16. Oktober wieder in den Ring steigt“, erklärte Promoter Kalle Sauerland vom Stall Wasserman Boxing. „Artur Mann kommt, um die Party zu crashen. Ein harter, deutscher Herausforderer, der darauf aus ist, Lettlands Boxkönig zu entthronen.“ Eigentlich habe Briedis gegen einen IBF-Pflichtherausforderer boxen müssen, doch die Verhandlungen für diesen Fight seien gescheitert, fuhr der Promoter fort. Er bedanke sich bei dem Verband, dass er dafür den Mann-Fight erlaubt habe.

Der in Kasachstan geborene Hannoveraner freut sich schon auf das Duell. „Ich bin sehr glücklich, dass ich gegen Mairis Briedis, das Nr.-1-Cruisergewicht der Welt, um den IBF-Titel boxen darf“, erklärte der „Thunderman“. „Ich bin bereit für Riga! Ich habe sehr viel Respekt für Mairis Briedis und seine Erfolge, aber ich fühle keinen Druck. Vor meinem Kampf gegen Kevin Lerena (Mann verlor durch K.o. in der Vierten, d. Red.) verspürte ich viel Druck, denn viele Sachen funktionierten nicht so, wie sie sollten, aber dieses Mal bin ich super entspannt.“ Auch der Titelverteidiger nimmt das Duell nicht auf die leichte Schulter. „Mein Gegner Artur Mann ist ein sehr erfahrener Boxer. Er ist ein sehr technischer Kämpfer aus der kasachischen Boxschule, die von vielen als beste der Welt angesehen wird. Zusammen mit meinem Team nehme ich diesen Kampf sehr ernst“, ließ Briedis verlauten.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

Torsten Helmke