Superstar Vasiliy Lomachenko hat sich bereit erklärt, auf einen Teil seiner Börse zu verzichten, um den Kampf gegen Teofimo Lopez zu ermöglichen.

In der vergangenen Woche gerieten die...

Unglaubliche 25 Mal konnte Cecilia Braekhus ihre WM-Titel im Weltergewicht bereits erfolgreich verteidigen. Mit einem Erfolg am kommenden Samstag würde die „First Lady“ sogar für einen neuen...

Tyson vs. Jones jr. angeblich auf November verschoben

Der für den 12. September angekündigte Schaukampf zwischen Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) und Roy Jones jr. (66-9, 47 K.o.) sorgte nicht nur für breite Resonanz, sondern soll sogar der Auftakt zu...

Tyson Fury startet Stiftung

WBC-Weltmeister Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) war während der Corona-Pandemie nicht untätig. Der „Gypsy King“ bereitet sich nicht nur auf seine nächsten Fights vor, sondern gründete auch eine...

Tom Dzemski gegen Michael Eifert bei SES-Gala am 22. August

Auf der Magdeburger Seebühne wird mit einer Ausnahmegenehmigung des Gesundheitsamtes Magdeburg eine zweite SES-Box-Gala vor bis zu 1000 Zuschauern unter dem Motto „Sommer Open-Air“ ausgetragen.

1 von 5

News

Ryan Garcia vs. Luke Campbell in Arbeit

Leichtgewichts-Prospect Ryan Garcia steht vor dem bislang größten Kampf seiner Karriere.

Erst vor wenigen Wochen gab es einen erneuten Disput zwischen Ryan Garcia (20-0, 17 K.o.) und seinem Promoter Oscar de la Hoya (BOXSPORT berichtete), da sich Garcia unterbezahlt fühlte. Sein geplanter Fight für den 4. Juli fiel daraufhin ins Wasser. Doch kürzlich ordnete das WBC einen Fight zwischen Garcia und dem ehemaligen WM-Herausforderer und Olympiasieger Luke Campbell (20-3, 16 K.o.) an.

Dabei soll es um den Interimstitel des WBC gehen. Das Duell würde gleichzeitig den Pflichtherausforderer des „regulären“ WBC-Weltmeisters Devin Haney bestimmen. Garcia ließ sich offenbar nicht lange bitten, denn das WBC bestätigte gestern in Person von Präsident Mauricio Sulaiman, dass Garcia den Kampf akzeptiert habe.

Nun liegt es an den Promotern Golden Boy Promotions (Garcia) und Matchroom Boxing (Campbell) einen Deal zu verhandeln. Vorteilhaft für die Parteien ist die Tatsache, dass beide Promoter mit dem Streaming-Dienst DAZN den gleichen TV-Partner in den USA haben.

Garcia musste sich für seinen kommenden Fight sogar zwischen zwei Weltverbänden entscheiden. Der Social-Media-Star (6,6 Millionen Follower bei Instagram) wurde auch von der WBO für einen Eliminator ausgewählt. Dort hätte ihm mit dem Ghanaer Emmanuel Tagoe ebenfalls der bislang beste Gegner seiner Karriere gegenübergestanden.

Foto: 

GettyImages