Ralf "Printe" Kompraß aus Düsseldorf (l.) gegen Alexander Müller aus Berlin

Berliner Boxer schlagen Düsseldorf mit 12 – 4, Ralf Krompaß unterliegt Alexander Müller nach harten Kampf, Eddie Müller und Martin Houben gewinnen ihre Profikämpfe.

Roman Fress steigt bei der "X-Mas Fight Night" wieder in den Ring

Zum Jahresauskläng lässt SES noch einmal die Fäuste fliegen. Kurz vor Weihnachten will der Magdeburger Stall mit der „X-Mas Fight Night“ am 18. Dezember im Maritim Hotel Magdeburg noch ein...

Nächste Runde im Prozess gegen Felix Sturm

Felix Sturm (42-5-3, 18 K.o.) wurde im April des letzten Jahres zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt (...

Vukshinaj boxt am 4. Dezember um „WBC francophone“

Am 20. Februar 2021 stand das Schweizer Box-Talent „El Vulcano“ Faton Vukshinaj (10-0-2, 7 K.o.) zum letzten Mal im Ring. Mit dem Sieg über den dato ungeschlagenen deutschen Meister im...

Promoter Winfried Spiering (M.) veranstaltet den diesjährigen Ostseepokal

Corona kann den Boxsport nicht ausbremsen. Wie geplant wird der 51. Internationale Ostseepokal vom 3. – 5. Dezember in der Sportschule Zinnowitz stattfinden. Der renommierte Ostseepokal ist das...

1 von 5

News

Saidi verteidigt EU-Titel am 26. November

Jama Saidi verteidigt seinen EU-Titel am 26. November
Jama Saidi verteidigt seinen EU-Titel am 26. November

Wer präsentiert schon ein Boxevent der Superlative gleich mit vier Titelkämpfen? Beim Berliner Boxstall AGON Sports & Events scheint dies zur Routine zu werden und inzwischen gehören sechs der zwölf bei AGON Sports & Events unter Vertrag stehende Boxer zur Weltspitze.

Während Jack Culcay auf den Aufruf der IBF zum WM-Kampf im Superweltergewicht wartet, zieht das Team aus dem Charlottenburger Triftal mit seiner permanenten Präsenz im Boxring nach.

Nach nur drei Aufbaukämpfen wagt die 23jährige Bantamgewichtlerin Michelle Klich (3-0, 2 K.o.) ihren ersten Titelkampf um die Internationale Deutsche Meisterschaft des BDB. Gegnerin ist keine geringere als Oksana Romanova (10-31-1, 2 K.o.), die mit über 40 Kämpfen, davon 3 WM-Kämpfen, eine echte Bewährungsprobe sein wird.
Schwergewichtler und Neuzugang aus dem Jahre 2021 Alexander Müller Vom Berge (1-0, 1 K.o.) gibt nach seinem ersten K.o.im September 2021 wieder eine Präsentation seiner Ambitionen. Björn Schicke (17-1-1, 8 K.o.), ehemaliger Titelträger des BDB und der EBU, greift wieder nach den ersten Titeln und wird in seinem 20. Profikampf zeigen, was in ihm steckt.

Die weitere Verpflichtung im Schwergewicht aus diesem Jahr ist Granit Shala aus München. Mit einer Bilanz von 9-0-0 und gerade einmal 25 Jahren wird sich dieser dem amtierenden italienischen Meister Ivan D´Adamo (8-1-1, 6 K.o.) stellen, der in seinen bisherigen 10 Profikämpfen lediglich eine Niederlage einstecken musste.
AGON-Mittelgewichtler Vincenzo „Il Capo“ Gualtieri (17-0-1, 7 K.o.), in 18 Kämpfen bislang ungeschlagen, wird seinen IBO-Continental-Titel verteidigen. Diesmal allerdings geht es auch um eine Platzierung bei den großen Weltverbänden, denn sein Gegner, Rafael Bejaran (29-5-1, 12 K.o.), verspricht nicht nur einen harten Fight auf Augenhöhe, sondern bei einer Siegleistung des AGON-Athleten auch eine Platzierung in der Rangliste der großen Verbände.

Das taktische Boxwunder aus Kuba William Scull (17-0, 8 K.o.) wird inzwischen bereits den 6. Kampf für den Berliner Boxstall austragen und verspricht seinen 18. Sieg. Das Matchmaking für den Kubaner wird immer schwieriger, da selbst angefragte Gegner aus den Top 10 der Weltrangliste „El Indomable“ aus dem Weg gehen. Der Titelinhaber des IBO-International rangiert bei der WBC auf Platz 16 und zeigt Ambitionen, in Kürze in die Top 10 der Weltverbände vorzustoßen. Der Respekt der Boxwelt im Supermittelgewicht vor den kubanischen Boxern macht dabei das Matchmaking für Hagen Doering nicht gerade einfacher. Ob ihn nun sein Gegner aus Mexiko am 26. November an seinem steilen Aufstieg in die Weltspitze hindern kann, muss in Zweifel gezogen werden.

Den Hauptkampf des AGON-Events wird Jama „The Hammer“ Saidi (20-2, 9 K.o.) gegen den italienischen Rechtsausleger Vincenzo Bevilacqua (17-1, 0 K.o.) streiten. Es geht um den EBU-EU-Titel im Superweltergewicht über zwölf Runden. Der Italiener, der bereits um den Silbertitel der WBC geboxt hat und Inhaber des mediterranen WBC-Titels ist, wird für Saidi kein Selbstläufer werden.

Pausieren werden der ungeschlagene Haro Matevosyan (14-0, 9 K.o.), der sich auf einen im Dezember terminierten Auslandseinsatz vorbereitet. Gleichermaßen bleibt Jack Culcay (29-4, 13 K.o.) weiterhin in den Startlöchern, um in Kürze seinen Titelkampf um die IBF-Weltmeisterschaft bestreiten zu können. Auch Thomas Piccirillo (9-0-3, 3 K.o.), amtierender Deutscher Meister im Mittelgewicht, bleibt mit seinen bislang zwölf ungeschlagenen Kämpfen im Stand by, um für die in Kürze anstehenden größeren Aufgaben vorbereitet zu sein.

Die Veranstaltung findet am 26. November ab 18.00 Uhr im AGON Sportpark in Berlin statt.

Tickets sind über Ticketmaster erhältlich.

Text: Pressemitteilung

Foto: 

Torsten Helmke