Triller ersteigert Lopez vs. Kambosos für 6 Millionen

Der Videodienst Triller machte letztes Jahr von sich reden, als er den Schaukampf von Mike Tyson und Roy Jones jr. zu seinem Start übertrug. Der neue Player im Streaminggeschäft will sich im Boxen...

Canelo über seine Kritiker: „Sie sind mir egal“

Pound-for-Pound-King Saul „Canelo“ Alvarez (54-1-2, 36 K.o.) boxt morgen Abend gegen Pflichtherausforderer Avni Yildirim (21-2, 12 K.o.), der im Weltmeistertitel nach Version der WBA (Super) und...

Gegen Canelo: Mega-Chance für Avni Yildirim

Ausnahmeboxer, Pound-for-Pound-King, Weltmeister nach Version der WBA (Super) und des WBC – Superstar Saul „Canelo“ Alvarez (54-1-2, 36 K.o.) geht Samstag Abend als klarer Favorit mit einer Quote...

Kämpft demnächst Terence Crawford gegen Pacquiao oder Porter?

Weltergewichtler Terence Crawford (37-0, 28 K.o.) ist einer der besten Pound-for-Pound-Boxer der Gegenwart. Während Fans immer noch sehnsüchtig auf einen Vereinigungskampf zwischen dem WBO-...

Otto Wallin will die großen Drei im Schwergewicht

Der Schwede Otto Wallin (22-1, 14 K.o.) konnte sich als am Wochenende in den Rankings verbessern, als er Dominic Breazeale (20-3, 18 K.o.) einstimmig nach Punkten schlug. Auch bei seiner bisher...

1 von 5

News

Sensation: Lara knockt Warrington aus

Mauricio Lara (hier gegen Alejandro Palmero) gelang die Sensation gegen Josh Warrington
Mauricio Lara (hier gegen Alejandro Palmero) gelang die Sensation gegen Josh Warrington

Josh Warrington (30-1, 7 K.o.) ging als großer Favorit in den Kampf gegen Mauricio Lara (22-2, 15 K.o.). Während der Mexikaner zwei Niederlagen und keine prominenten Gegner im Kampfrekord stehen hatte, war der „Leeds Warrior“ nicht nur ungeschlagen, sondern hatte sich bereits mit Spitzenleuten im Federgewicht gemessen und war dort IBF-Weltmeister, ehe er den Titel niederlegen musste (BOXSPORT berichtete). Der Lara-Fight hatte im Vorfeld nach keiner großen Sache für Warrington ausgesehen, der sein Augenmerk bereits auf Duelle mit Weltmeistern wie Can Xu oder Emanuel Navarette richtete. Daraus wird jedoch vorerst nichts werden, denn dem Herausforderer gelang die Sensation.

Der schlagstarke Mexikaner brachte Warrington in der vierten Runde den ersten Knockdown in dessen Karriere bei. Ringrichter Howard Foster hätte den Kampf bereits an dieser Stelle stoppen können, denn obwohl Warrington rechtzeitig auf die Beine kam, war der Brite sichtlich angeschlagen. Doch der „Leeds Warrior“ hielt bis zum Gong durch und kämpfte trotz merklicher Spuren des Niederschlags weiter. Warrington hatte in den folgenden Runde zwar einige gute Momente, beispielsweise in der fünften Runde, konnte die Auswirkungen des Knockdowns jedoch nicht abschüttel und Lara setzte ihm immer wieder zu. Als „Bronco“ den Ex-Champ in der Neunten erneut mit einer Schlagkombination in den Ringstaub schickte, brach Foster den Fight endgültig ab.

„Ich denke, Josh Warrington hätte wissen müssen, dass dieser Kampf nicht einfach wird. Er hätte keine Pläne für zukünftige Fights machen sollen“, erklärte der Sieger im Interview nach dem Kampf. „Wir mussten uns Zeit nehmen und warten. Er war ein großer Champion, deshalb ist er stark geblieben und hat weitergekämpft, und er hat ein großes Herz.“ Stolz ist Lara auf seine Leistung: „Wir sind sehr glücklich über diese Performance. Ich weiß, dass ich harte Hände schlagen kann, und das hat man während des Kampfes gesehen.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages