Joyce ohne Trainer Salas gegen Dubois

Heute Abend steigt nach etlichen Verschiebungen die „Battle of Britain“ zwischen Joe Joyce (11-0, 10 K.o.) und Daniel Dubois (15-0, 14 K.o.) statt, bei der es um die vakante Europameisterschaft im...

Tyson: Ich trage den Fight direkt zu Jones jr.

Heute Abend findet der lang angekündigte Schaukampf zwischen Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) und Roy Jones jr. (66-9, 47 K.o.) statt. Die California State Athletic Commission (CSAC) hielt beide Boxer...

Anthony Joshua versteigert Gürtel für guten Zweck

Jüngst schien Dreifach-Champ Anthony Joshua (23-1, 21 K.o.) mit markigen Sprüchen und deftigen Ansagen eher an einem Image als Bad Boy arbeiten zu wollen. Doch nun zeigt der Brite sich wieder von...

Endspurt für Hammer vs. Yoka

Heute Abend steht gleich der nächste spannende Kampfabend auf internationaler Bühne an. In der H Arena in Nantes trifft EC Boxings Schwergewichtler Christian Hammer auf den französischen Heimboxer...

Hearn bringt Wilder-Whyte ins Gespräch

Dillian Whyte (27-2, 18 K.o.) bereitet sich gerade auf seinen Rückkampf gegen Alexander Povetkin (36-2-1, 25 K.o.) vor, in welchem der Schwergewichtler seinen Status als WBC-Pflichtherausforderer...

1 von 5

News

Serge Michel: „Diese Chance lasse ich mir nicht entgehen“

Serge Michel: „Diese Chance lasse ich mir nicht entgehen“
Serge Michel: „Diese Chance lasse ich mir nicht entgehen“

Serge Michel (11-1, 8 K.o.) brennt auf den bislang wichtigsten Kampf seines Lebens. „Ich bin bestens vorbereitet, fühle mich körperlich wie auch mental topfit“, sagt der Profiboxer aus Traunreut knapp drei Wochen vor dem Finalduell des Golden-Contract-Turniers gegen Ricards Bolotniks (Lettland), das am Mittwoch, 2. Dezember, in den Wakefield-Studios in England – Nahe Leeds – über die Bühne geht.

„Diese Chance lasse ich mir nicht entgehen“, wird Michel noch konkreter, „es gibt nur ein Ziel – und das heißt ,Sieg‘!“ Die besten Voraussetzungen in seiner aktuellen Trainingsphase bieten ihm die starken und abwechslungsreichen Sparrings- und Trainingspartner in München, wo der 32-jährige Halbschwergewichtler unter der Leitung seines Vaters und Coaches Eduard „Ottowitch“ Michel dem Kampf entgegensteuert.

„Fundamental“, so Serge Michel, seien auch die Sponsoren und Unterstützer, die überwiegend aus der Heimat des „Bavarian Snipers“ kommen und ihm einen ungeheurenRückhalt geben. „Mein größtmöglicher Dank gehört ihnen“, betont Serge Michel, der im Halbfinale am 30. September den Briten Liam Conroy (18-6-1, 9 K.o.) in der vierten Runde ausgeknockt hatte (BOXSPORT berichtete).

Auch Johann Wilhelm, Box-Abteilungsleiter von Michels Heimatverein TuS Traunreut und Manager des „Snipers“, stellt die Bedeutung des Auftritts am 2. Dezember heraus: „Viele sind sich gar nicht darüber im Klaren, dass es in diesem Finalkampf nicht nur um den hochkarätigen Golden-Contract-Vertrag geht, der den Sieger zu Top Rank in die USA bringt, sondern dass auch noch der Europameister-Titel der WBO (World Boxing Organization, d. Red) auf dem Spiel steht“, so der Trostberger.

Serge Michels Kontrahent Bolotniks (17-5-1, 7 K.o.) ist amtierender Europameister und liegt in der Weltrangliste aktuell auf Platz 18. Nun jedoch möchte der Traunreuter diesen Titel erobern und sich von seiner 38. Weltranglisten-Position nach vorne katapultieren. „Als Europameister in die USA und dort die Weltspitze aufmischen – das steht ganz klar und deutlich auf Serges Karriere-Plan“, behauptet Wilhelm.

Das Event in den Wakefield-Studios findet – wie schon das Halbfinale – unter strengsten Auflagen statt. Zuschauer sind nicht zugelassen. Alle Boxbegeisterten und treuen Fans des Traunreuters können den Kampf jedoch live und kostenlos kostenlos auf dem YouTube-Kanal von MTK, iFL TV, ansehen. Zudem wird dieses Mega-Event von Sky Sport und dem größten amerikanischen Sportsender ESPN live übertragen.

Laut Wilhelm liegt die Bestätigung des Promoters und Veranstalters MTK vor, wonach man ein spezielles Hygiene-Konzept und einen sicheren Ablauf der gesamten Reise gewährleisten werde. Als Berufsboxer ist Serge Michel mit seinem Team von den Quarantäne-Bestimmungen ausgeschlossen und kann seinen Fokus voll und ganz auf dieses große Finale gegen den Titelverteidiger aus Riga richten.

Text: Pressemitteilung

Foto: 

Julian Buttschardt