„Alte Meister, junge Meister“  – Traktor Schwerin und die Kunst des Boxens

Ausstellung und Publikation Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus

15. August bis 11. November 2021

„Boxen ist majestätisch.“
Richard Nowakowski, Vize-Olympiasieger 1976...

Riesenchance für Rico Müller heute Abend

Unverhofft kommt oft – so auch für den Eberswalder Boxer Rico Müller (28-3-1, 19 K.o.). Nachdem Roberto Garcia (44-5, 27 K.o.) verletzungsbedingt ausfiel, wurde der Deutsche als kurzfristig...

Olympia 2021: Aduljabbar verliert Viertelfinale

Auch für den letzten deutschen Box-Olympioniken sind die diesjährigen Sommerspiele nun leider vorbei. Schwergewichtler (-91 kg) Ammar Riad Abduljabbar traf im Viertelfinale auf den amtierenden...

Andrii Velikovskyi (r.) kämpft um den Gürtel des WBC International Champions

Am 31. Juli steigt der erste Profiboxabend des Karlsruher Promoters Fächer Sportmanagement seit dem letzten Oktober, an dem Zuschauer zugelassen sind. Nachdem das Team um die Geschäftsführer...

Nadine Apetz (l.) im Kampf mit Lovlina Borgohain (r.)

Am Dienstag bestritten auch Nadine Apetz im Weltergewicht (-69 kg) und Ammar Riad Abduljabbar im Schwergewicht (-91 kg) ihre Auftaktkämpfe bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio.

1 von 5

News

SES-Fighter: Von Magdeburg in die weite Box-Welt

Stephan Kühne, Ramona Kühne, Rene Friese, Jan Zaveck, Franceso Pianeta, Robin Krasniqi, Robert Stieglitz, Kai Kurzawa (v.l.)
Stephan Kühne, Ramona Kühne, Rene Friese, Jan Zaveck, Franceso Pianeta, Robin Krasniqi, Robert Stieglitz, Kai Kurzawa (v.l.)

Magdeburg - Großkampftag im Magdeburger SES-Boxgym. Der Boxstall hatte im Vorgriff auf den "goldenen März" zum großen "Media Day" geladen. Vier große Box-Ereignisse stehen den SES-Fightern bevor. Passend zu der "Welttournee" der Profis wurden die Sportler von ihren Betreuern in entsprechenden Kostümen in den Ring begleitet. “Wir wünschen uns Ende März ein sportliches 4:0 für das ganze Team. Vier große Fights an vier Wochenenden hintereinanderdas ist einmalig und Weltklasse”, sagte SES-Promoter Ulf Steinforth.

Am 2. März eröffnet Dreifach-Weltmeisterin Ramona Kühne die Serie der Titelfights. Sie will in der Potsdamer MBS-Arena die Kronen der WBO, WIBF und WBF im Superfedergewicht gegen die Brasilianerin Halanna Dos Santos verteidigen. Ihr Trainer und Ehemann Stephan Kühne hatte sich zum "Media Day" ein Rokoko-Kostüm übergestreift.

Ex-Weltmeister Jan Zaveck greift sieben Tage später in New York an. Am 9. März wird der ehemalige IBF-Weltmeister und die amtierende Nummer eins der WBO-Weltrangliste im Weltergewicht in New York auf den bislang ungeschlagenen Amerikaner Keith Thurman treffen und um die Interkontinentale Krone der WBO fighten. Der vom US-Sender HBO übertragene Box-Abend, mit dem Hauptkampf im Halbschwergewicht von Bernard Hopkins gegen IBF-Weltmeister Tavoris Cloud wird für den slowenischen Volkshelden Zaveck eine besondere Herausforderung. Coach Rene Friese brachte Jan Zaveck in einer Uniform des New York Police Department zum Ring.

Den dritten Streich im März will Robin Krasniqi für das SES-Team landen. Er fordert am 16. März in London den WBO-Champion im Halbschwergewicht Nathan Cleverly heraus. Als Begleiter stellte sich Schwergewichtler Francesco Pianeta zur Verfügung. Er erschien in einer Uniform eines englischen Gardeoffiziers der Queen.

Den vierten SES-Fighter stellte Robert Stieglitz. Sein Einsatz am 23. März ist der vierte Höhepunkt für die Boxer aus Magdeburg. In der heimischen GETEC-Arena trifft er auf Arthur Abraham, dem er den WBO-Gürtel im Supermittelgewicht wieder abnehmen will. Kai Kurzawa vom SES-Trainerstab hatte sich als ehemaliger Magdeburger Bürgermeister Otto von Guericke verkleidet und stand ihm derart zur Seite.

 

Foto: 

BoxSport