Simon Zachenhuber, hier mit Promoter Wolfgang Fahrer (l.) und Coach Conny Mittermeier (r.), trifft am Samstag in seiner Heimatstadt auf Mbemba Miesi.

Am Samstag steigt in der Erdinger Eissporthalle die 1. Erdinger Boxnacht und in den beiden...

Igor Mikhalkin: Johnson sagt Fight kurzfristig ab

Am  Samstag, den 2. Juli, wollte Igor Mikhalkin (24-3, 11 K.o.) eigentlich wieder auf Titeljagd gehen. In London sollte der russische Halbschwergewichtler von EC Boxpromotion auf den Briten Callum...

Jasmine Ellis und Nick Trachte im Original-Olympia-Boxring von 1972 im Boxwerk München

Die Olympischen Spiele 1972 in München wurden von einem schrecklichen Terroranschlag überschattet. Am 5. September drangen acht Mitglieder der palästinensischen Terrororganisation Schwarzer...

Nikki Adler und Daniela Roßberger

Nikki Adler ist in der Boxwelt einer der größten deutschen Namen. In den 2010er-Jahren dominierte sie das Supermittelgewicht in insgesamt sechs verschiedenen Verbänden als World Champion und war...

Heute vor 25 Jahren: Der „Ohrbiss“ bei Tyson vs. Holyfield II

Am 28. Juni 1997 treffen die Schwergewichtsstars Evander Holyfield und Mike Tyson zum zweiten Mal aufeinander. Im ersten Kampf am 9. November des Vorjahres hat Holyfield dem früheren Schrecken der...

1 von 5

News

Shields vs. Marshall erst im September

Shields vs. Marshall erst im September
Shields vs. Marshall erst im September

Mit ihrem letzten K.o.-Sieg hatte Savannah Marshall (12-0, 10 K.o.) die letzte Hürde auf ihrem Weg zum Showdown gegen Claressa Shields (12-0, 2 K.o.) aus dem Weg geräumt. (BOXSPORT berichtete). Vor dem Herbst werden die Fans das Duell der beiden früheren Amateurrivalinnen aber nicht zu sehen bekommen, da Marshall eine kleine OP über sich ergehen lassen musste. Shields und ihr Team bekamen medizinische Nachweise zu der Prozedur, doch „T-Rex“ glaubt, dass die Britin sich nur Zeit erkaufen will.

„Wenn der Kampf nicht bis 3. September stattfindet, muss sich Savannah Marshall jemand anderen zum Spielen suchen“, sagte die Undisputed Championesse gegenüber „Sky Sports“. „Dadurch, dass es auf September verschoben wurde, hat sie genug Zeit auszuheilen, was auch immer ihre Verletzung ist, und wir können den Kampf machen. Sie sagt ja, dass sie mich innerhalb von zwei Runden ausknocken wird, also sollte es nicht zu lang dauern.“

Laut Promoter Ben Shalom soll der 3. September auch der Termin des „Grudge Match“ werden, als Locations sind Newcastle und London im Gespräch.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages