Jürgen Doberstein (23-3-1, 6 K.o.) kämpft erstmals in Amerika. Der 29-Jährige wird am 31. August im Palm Beach County Convention Center in den USA in den Ring steigen. Dobersteins Gegner wird der...

Tom Schwarz (21-0, 13 K.o.) trifft auf der kommenden SES-Veranstaltung am 15. September in der Stadthalle Magdeburg auf den ungeschlagenen Mexikaner Julian „Pit Bull Jr“ Fernandez (10-0, 7 K.o...

Der Kölner Profi Deniz Ilbay (19-1-0, 9 K.o.) hat einen langfristigen Vertrag bei Team Sauerland unterschrieben. „Dieser Vertrag ist das Beste war mir passieren konnte. Ich war noch nie so...

Glanzlos aber souverän. So könnte man Tyson Furys (27-0-0, 19 K.o.) Vorstellung gegen den Gelsenkirchener Schwergewichtler Francesco Pianeta (35-5-1, 21 K.o.) am vergangenen Samstag in Belfast,...

Seit jeher geht vom Schwergewichtsboxen eine besondere Faszination aus. Kämpfe von Box-Ikonen wie Muhammad Ali, Joe Frazier, Rocky Marciano, Joe Louis oder Max Schmeling sind fest im kollektiven...

1 von 5

News

Sieg gegen Johnson: Petar Milas bleibt auf der Erfolgsspur

Howik Bebraham (11-1-0, 2 K.o.) musste gegen Fedor Papazov (21-2-0, 12 K.o.) seine erste Niederlage als Profi einstecken. Bei der Box-Gala von Petkos Boxpromotion in Braunlage verlor „der Löwe“ in einem Ausscheidungskampf um den IBO-Titel im Leichtgewicht knapp nach Punkten. Besser lief es für Petar „Anton“ Milas (11-0-0, 9 K.o.). Der Schwergewichtler besiegte im Maritim Berghotel den ehemaligen WM-Herausforderer Kevin Johnson (32-9-1, 16 K.o.) aus den USA durch T.K.o. in der 8. Runde. 

Milas gewann bis zum Abbruch jede Runde und schickte Johnson schon in der Sechsten auf die Bretter. Der Kroate feierte den 11. Sieg im 11. Kampf und stimmte auch seine Promoter Alexander Petkovic und Partnerin Nadine Rasche zufrieden. „Ich wusste, dass Milas schon jetzt mit seinen 22 Jahren stark genug ist, um den US-Boy zu stoppen“, sagte Petkovic nach dem Fight.

Auch BDB-Vizepräsident Volker Grill schwärmte über das Schwergewichts-Talent: „Er hat unglaublich gut geboxt, von der ersten Runde an. Und dies mit 22 Jahren.“ Milas macht durch den Erfolg einen satten Sprung in der unabhängigen Weltrangliste von boxrec.com. Er steht nun auf Rang 52 und somit erstmals in seiner Karriere in den Top-100.

Einen Dämpfer in der Karriereplanung muss hingegen Howik Bebraham verkraften. Gegen den Russen Fedor Papazov unterlag der Petko-Schützling mit 1:2-Richterstimmen, wobei auch Nadine Rasche anerkannte: „Der Russe war besser, sein Sieg nicht unverdient.“ Bebraham hatte zu selten die richtige Distanz zum Gegner gefunden, sodass er seine schnellen Hände nie richtig ins Ziel bringen konnte. Vor allem in der ersten Hälfte des Fights dominierte Papazov. „Trotz der Niederlage bin ich aber nicht enttäuscht“, sagte Petkovic. „Die Zuschauer sahen einen sehr guten Kampf auf Augenhöhe. Wir müssen uns mit der Leistung von Howik in seinem 12. Profikampf nicht verstecken, im Gegenteil.“

Einen klaren Erfolg feierte hingegen Vartan Avetisyan (16-0-1, 11 K.o.). Der 28-Jährige brauchte nicht einmal eine volle Runde, um Adnan Hadzihajdic (4-15-1, 4 K.o.) aus Bosnien-Herzegowina auszuknocken. „Vartan ist reif. Er kann um große Titel boxen“, waren sich Rasche und Petkovic nach dem Fight einig.

Auch Edgar Walth (3-0-0, 2 K.o.) setzt seine Siegesserie fort. Der frühere Deutsche Rekordmeister der Amateure gewann einstimmig nach Punkten gegen den Bosnier Milos Janjanin (10-11-0, 9 K.o.). Zurück in der Erfolgsspur ist Francesco Pianeta (35-3-1, 21 K.o.). Der Gelsenkirchener besiegte Daso Simeunovic (1-1-0, 0 K.o.) aus Bosnien durch TKO in der 2. Runde.

Foto: 

Petkos Boxpromotion