Die besten Southpaws aller Zeiten: Marvin Hagler

BOXSPORT hat das Ranking der besten Southpaws aller Zeiten erstellt. Die allermeisten Boxer kämpfen in der Normalauslage, Southpaws dagegen in der Rechtsauslage. Trifft ein Normalausleger dann auf...

Die besten Southpaws aller Zeiten: Vicente Saldivar

BOXSPORT hat das Ranking der besten Southpaws aller Zeiten erstellt. Die allermeisten Boxer kämpfen in der Normalauslage, Southpaws dagegen in der Rechtsauslage. Trifft ein Normalausleger dann auf...

Mahmoud Charr: Comeback im Mai

Am 15. Mai steigt Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.), derzeit als „Champion in Recess“ bei der WBA geführt, wieder in den Ring. Der frühere WBA-Champ im Schwergewicht hatte seinen Titel durch...

Henry Maske und Ralf Rüttgers

Ringlegende Henry Maske (31-1, 11 K.o.) ist von nun an Teil der Geschäftsführung des Unternehmens ROOQ. Sein Partner und CEO der Firma ist Ralf...

Cheyenne Hanson während ...

Am 24. April kommt es zum Duell zweier Internationaler Deutscher Meisterinnen. Fai Phannarai (7-0, 4 K.o.) gewann den Titel im Superbantam letzten November gegen Kim Angelina Jaeckel (3-5, 3 K.o...

1 von 5

News

Simon Zachenhuber schwingt das Tanzbein bei „Let‘s Dance“

Simon Zachenhuber schwingt das Tanzbein bei „Let‘s Dance“
Simon Zachenhuber schwingt das Tanzbein bei „Let‘s Dance“

Der 22-jährige Supermittelgewichtler Simon Zachenhuber (11-0, 6 K.o.) ist noch am Anfang seiner Karriere. 2018 wurde er Profi, absolvierte vor allem Aufbaukämpfe und ist bisher im Ring ungeschlagen. Zuletzt besiegte er Mevludin Suleymani (5-11-3, 0 K.o.) am 5. September nach Punkten (Majority Decision).

Jüngst tauschte der gebürtige Landshuter den Boxring allerdings gegen das Tanzparkett aus. Seit 26. Februar nimmt Zachenhuber an der 14. Staffel der RTL-Show „Let‘s Dance“ teil. „Normalerweise tänzle ich im Ring die Gegner aus. Jetzt versuche ich mit meiner Partnerin die Konkurrenz schwindelig zu tanzen“, sagte der Boxer in einem Gespräch mit dem Sender. Bis jetzt schlug sich der bayerische Fighter auch auf dem Parkett wacker: Mit einer Durchschnittswertung von 17, 25 pro Tanz sind er und seine Partnerin Patricija Belousova derzeit noch nicht vom Rauswurf bedroht. Heute Abend schwingt er in der vierten Show nach dem Auftakt erneut das Tanzbein.

Ob sich Zachenhuber nicht nur im Ring, sondern auch bei RTL behaupten kann, wird sich spätestens am 28. Mai zeigen, wenn das Finale der Tanz-Show steigt. Eines ist aber sicher: Der deutsche Boxsport könnte zu den Gewinnern gehören, denn Zachenhubers Auftritt bei „Let‘s Dance“ beschert ihm und hoffentlich auch dem Sport große Aufmerksamkeit. Man darf nicht vergessen: RTL war in den Neunzigern der große Box-Sender, auf dem ein Millionenpublikum den Kämpfen von Rocky, Maske und Tiger folgte.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

IMAGO / Lobeca