Vom 10. bis zum 13. April steigt dieses Jahr der neue „Cologne Boxing World Cup“ in der Sporthalle Süd in Köln. Das Turnier gilt als „geistiger Nachfolger“ des traditionsreichen Chemiepokals und...

Mit dem K.O Sieg über den Polen Opalach setzte Vincent Feigenbutz ein erstes und ernstzunehmendes Ausrufezeichen früh in diesem Jahr. Doch wie geht es für „Iron Junior“ weiter?
Wir checken...

Die ungeschlagene Mittelgewichts-Weltmeisterin Christina „Lady“ Hammer (24-0, 11 K.o.) bereitet sich derzeit in Seefeld/Tirol auf den Kampf ihres Lebens vor. Am 13. April steigt die 28-jährige...

Neben Serge Michel und Petar Milas steht nun ein weiterer Fight für die Boxgala zum 70. Geburtstag des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB) fest. „Tiny“ Tina Rupprecht (9-0, 3 K.o.) wird ihren WBC-...

Errol Spence jr. (25-0, 21 K.o.) bleibt IBF-Weltmeister im Weltergewicht. Der 29-Jährige zeigte gegen Leichtgewichts-Champion Mikey Garcia (39-1, 30 K.o.) eine tadellose Performance und feierte...

1 von 5

News

Sophie Alisch und Leon Bauer verstärken Wojcicki-Undercard

Am 6. April wird Mittelgewichtler Patrick Wojcicki (12-0-1, 4 K.o.) in seinem „Heimspiel“ im Wolfsburger Congress Park gegen den Argentinier Marcelo Fabian Caceres (18-3-0, 13 K.o.) antreten. Im Vorprogramm kommt es zum Rematch zwischen Denis Radovan (11-0-1, 5 K.o.) und Ronny Mittag (30-3-3, 15 K.o.). 


Nun stehen weitere Kämpfe fest: Wie bereits angekündigt, wird Leon Bauer (15-0-1, 9 K.o.) den ersten Kampf nach seiner Vertragsverlängerung bei Team Sauerland in Wolfsburg bestreiten. Der 20-Jährige trifft dabei im Supermittelgewicht über acht Runden auf den Argentinier Mateo Damian Veron (28-22-3, 8 K.o.). „Veron ist ein zäher und erfahrener Boxer, aber bei den Zielen, die ich verfolge, muss ich ihn schlagen“, sagt Bauer selbstbewusst.

Außerdem wird Sophie Alisch (1-0, 1 K.o.) ihren zweiten Profikampf im Federgewicht durchführen. In Wolfsburg trifft die 17-Jährige auf Alina Zaitseva (1-1, 0 K.o.) aus der Ukraine. Nach ihrem schnellen und beeindruckenden Debüt am 16. Februar in Koblenz, Alisch siegte nach 52 Sekunden durch K.o., geht es für die Berlinerin nun direkt über sechs Runden. „Im Training sparren wir schon häufig über sechs oder acht Runden, also wird das für mich kein Problem sein“, betont Alisch.

Auch Lokalmatador Bukurim Tairi (4-0, 3 K.o.) wird am 6. April in den Ring steigen. Für den 29-jährigen Cruisergewichtler geht es in einem Fight über acht Runden gegen den Ungarn Tamas Kozma (6-8-3, 3 K.o.). Tairi ist begeistert, dass er wieder in Wolfsburg boxen kann und verspricht lautstarke Unterstützung. „Danke an Team Sauerland, es ist großartig, erneut im Congress Park zu boxen. Ich habe schon sehr viele Tickets an Freunde und Fans verkauft, ich werde meinen Teil zu einer großartigen Stimmung beitragen“, sagt Tairi.

Ihr wollt immer bestens informiert sein? Dann abonniert jetzt den kostenlosen BOXSPORT-Newsletter und erhaltet alle wichtigen News regelmäßig per E-Mail.

Foto: 

Imago/Thomas Frey