Hughie Fury beim Pressetermin

Heute Abend trifft ECB-Schwergewichtler Christian Hammer (26-7, 16 K.o.) auf den Cousin seines ehemaligen Gegners und des aktuellen WBC-Weltmeisters Tyson Fury. In Newcastle steigt der erst...

18 Boxer aus Mecklenburg-Vorpommern bei U17-Meisterschaft

Seit Donnerstag boxen die besten deutschen Faustkämpfer der Altersklasse U17 im Alpincenter Wittenburg (Kreis Ludwigslust/Parchim). Die Deutschen Meisterschaften wurden am Mittwoch von ihrer...

Robin Krasniqi reicht Klage gegen Kampfurteil ein

Am 9. Oktober war es zum Rematch zwischen Robin Krasniqi (51-7, 19 K.o.) und Dominic Bösel (32-2, 12 K.o.) gekommen – am Ende gaben die Punktrichter Bösel den knappen Vorzug bei einer Split...

 Buchlaunch „Cassius X – Die Legende Muhammad Ali“ im Boxwerk

Das 2009 in München gegründete „Boxwerk“ ist nicht nur eine Schmiede erfolgreicher Boxer, sondern auch...

Gervonta Davis vs. Rolando Romero: Hass-Duell am 5. Dezember

Gervonta Davis (25-0, 24 K.o.) sammelte in seinen letzten Fights Gürtel in drei Limits – zuletzt stoppte er im Halbwelter Mario Barrios (26-1, 17 K.o.) in der Elften (...

1 von 5

News

Spence jr.: Nach Pacquiao kommt Crawford oder Halbmittel

Spence jr.: Nach Pacquiao kommt Crawford oder Halbmittel
Spence jr.: Nach Pacquiao kommt Crawford oder Halbmittel

Errol Spence jr. (27-0, 21 K.o.), WBC- und IBF-Weltmeister im Weltergewicht, wird am 21. August gegen Ringlegende Manny Pacquiao (62-7-2, 39 K.o.) boxen (BOXSPORT berichtete). Nach diesem Fight gäbe es für den 31-Jährigen in diesem Limit allerdings nur noch eine reizvolle Aufgabe: Ein Kampf gegen WBO-Champ und Pound-for-Pound-Star Terence Crawford (37-0, 28 K.o.). Sollte es dazu nicht kommen, wird „The Truth“ wohl direkt ins Halbmittel aufsteigen.

„Höchstwahrscheinlich werde ich noch zwei weitere Kämpfe im Welter haben“, sagte der gebürtige New Yorker gegenüber „Barbershop Conversations“. „Ich schaue mal auf der anderen Straßenseite nach (bei Crawfords Promoter Top Rank; d. Red) und höre mir an, worüber sie reden. Wenn sie über nichts reden (also nicht über ein Duell mit Crawford; d. Red.), dann steige ich auf. Nach dem Pac-Man-Fight können wir hoffentlich etwas steigen lassen.“ Dass er das Limit wechseln will, habe mit seinem Körperbau zu tun. „Im Halbmittel werde ich definitiv stärker sein. Wahrscheinlich werde ich in dem Limit 1.300 Punches pro Fight schlagen“, erklärte er. Das Gewichtmachen sei eine Herausforderung im Welter. „Ich muss mich konzentrieren. Ich heuere sogar einen Ernährungsberater an um sicherzugehen, dass ich das Gewicht direkt verliere und trotzdem stark bleibe“, so der Doppel-Weltmeister.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages