Nächster Rückschlag für Ex-Weltmeister Felix Sturm. Der 2. Strafsenat des Oberlandesgerichts (OLG) Köln hat eine Haftbeschwerde Sturms erneut abgelehnt. Damit muss der 40-Jährige bis zum Beginn...

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) gab gestern in Lausanne seine Entscheidung über die Zukunft des Boxens und der AIBA bei den Olympischen Spielen bekannt.

Seit Wochen bereitet sich Sebastian Formella (20-0, 10 K.o.) auf seinen großen Titelkampf im Sommer vor. Dieser wird am 6. Juli in der Hamburger CU Arena über die Bühne gehen – ein Heimspiel für...

Du bringst schreiberisches Talent, einen sicheren Umgang mit Social Media sowie die Leidenschaft fürs Boxen mit?

Deutschlands größtes Box-Magazin sucht zur Verstärkung der Redaktion zum...

Bereits vor seinem letzten Fight am 11. Mai wurde Peter Kadiru (3-0, 1 K.o.) im Falle eines Sieges ein Kampf in Las Vegas in Aussicht gestellt (...

1 von 5

News

Superstar Anthony Joshua steht vor US-Debüt

Die Spekulationen hielten schon mehrere Wochen an, doch nun ist es offiziell. Superstar Anthony Joshua (22-0, 21 K.o.) wird sein lang erwartetes US-Debüt geben.

Am 1. Juni verteidigt „AJ“ seine drei WM-Titel der Verbände WBA (Super), IBF und WBO im Schwergewicht gegen den US-amerikanischen Herausforderer Jarrell „Big Baby“ Miller (23-0-1, 20 K.o.). Der Fight steigt im legendären Madison Square Garden in New York.

„Es wird ein aufregender Kampf. Ich werde nichts dem Zufall überlassen und Miller im 'AJ-Style' zerlegen um ein Zeichen in den USA zu hinterlassen“, sagt Joshua selbstbewusst.

Doch Miller, der für sein loses Mundwerk bekannt ist, schießt zurück: „AJ macht einen riesigen Fehler, in dem er auswärts gegen mich antritt“, poltert „Big Baby“. „Er will sich in den USA einen Namen machen, aber alles was er tut, ist mir die Gürtel zu überreichen.“

Miller ist ungeschlagen und gilt als einer der besten verfügbaren Herausforderer im Schwergewicht. Im Ring bringt „Big Baby“ gerne mal über 140 Kilogramm, bei dennoch beeindruckender Ausdauer, auf die Waage und kann immensen Druck auf seine Gegenüber ausüben.

Foto: 

GettyImages