Am 17. November 2018 steigt eine SES-Box-Gala in der Anhalt-Arena in Dessau. Im Hauptkampf wird Europameister Robin Krasniqi (48-5-0, 17 K.o.) seinen Titel gegen SES-Stallkollegen Stefan Härtel (...

Am Samstag Mittag wurde Ring-Legende Graciano „Rocky“ Rocchigiani (†54) in seiner Heimat Berlin beigesetzt. Der am 1. Oktober in Italien tödlich verunglückte Ex-Weltmeister findet seine letzte...

Bernd Bönte, Box-Journalist und langjähriger Manager der Klitschko-Brüder, kannte Graciano Rocchigiani (†54) schon seit den 80er Jahren. Für BOXSPORT schrieb er einen ganz persönlichen Nachruf auf...

Der Kölner Mittelgewichtler Denis Radovan (11-0-0, 5 K.o.) trifft in seinem zwölften Profikampf auf seinen bislang wohl härtesten Gegner. In der Gummersbacher Schwalbe-Arena trifft der 26-Jährige...

Promi-Koch Michael Wollenberg und der Hamburger Stall EC Boxpromotion veranstalten am 15. Dezember die Boxgala „Night of the Champions“ in der Hansestadt „mit großem Sport und edler Küche“, wie es...

1 von 5

News

Team Sauerland trennt sich von Tyron Zeuge

Die Sauerland Event GmbH hat den Vertrag mit Ex-Weltmeister Tyron Zeuge gekündigt. Das verkündet der Boxstall in einer aktuellen Pressemitteilung. Die Kündigung soll bereits am Freitag vollzogen worden sein. Zeuge verlor zuletzt seinen WBA-Gürtel im Supermittelgewicht am 14. Juli in Offenburg gegen den Engländer Rocky Fielding.

„Nach der WM-Niederlage gegen Fielding ist die Kündigung vertragsgemäß und für uns eine Möglichkeit, um mit Tyron die Grundlage für einen Neustart zu legen“, sagt Promoter Wilfried Sauerland. „Unsere Türen stehen ihm immer offen. Natürlich in einer anderen Konstellation, denn es ist auch klar, dass unter den jetzigen Umständen eine weitere Zusammenarbeit keinen Sinn macht.“

Der Sauerland-Boss spricht damit das angespannte Verhältnis des Promoters zu Zeuge-Coach Jürgen Brähmer an. Der Streit zwischen dem Boxstall und Brähmer eskalierte nach Zeuges Niederlage gegen Fielding in Offenburg (BOXSPORT berichtete).

Nisse Sauerland ergänzt zur Kündigung von Zeuge: „Wir haben unterschiedliche Auffassungen in puncto Vorbereitung, Training und Taktik. Wir waren und sind immer zu konstruktiven Gesprächen mit Tyron bereit.“

Foto: 

GettyImages