Der Deutsche Boxsportverband (DBV) und die Sportart 3 GmbH verlängern ihre Zusammenarbeit.

Ab sofort bietet euch BOXSPORT mit „Ringside“ einen eigenen Podcast an. Hier sprechen wir in Zukunft über alle wichtigen Themen rund um das Boxen – mit Interviews, Analysen und Hintergründen....

Reinhard Jassmann war im Ring ein echter Kämpfertyp. Mehrfacher Hessen-Meister, Deutscher Meister, EM-Teilnehmer und Olympiakandidat im Amateurboxen. Er hat sich in den 80er Jahren jedem Gegner...

Am 22. Dezember beendet das Wiking Box-Team mit seinem traditionellen Weihnachts-Boxen das Jahr 2018. Diesmal veranstalten Winne Spiering und seine „Wikinger“ ihre Weihnachtsfeier jedoch nicht in...

Wie gut gefällt Ihnen BOXSPORT? Welche Magazin-Inhalte überzeugen Sie besonders, welche weniger? Wir möchten noch besser werden, und deshalb sind uns Ihre Wünsche ein Anliegen.

...

1 von 5

News

Team Sauerland trennt sich von Tyron Zeuge

Die Sauerland Event GmbH hat den Vertrag mit Ex-Weltmeister Tyron Zeuge gekündigt. Das verkündet der Boxstall in einer aktuellen Pressemitteilung. Die Kündigung soll bereits am Freitag vollzogen worden sein. Zeuge verlor zuletzt seinen WBA-Gürtel im Supermittelgewicht am 14. Juli in Offenburg gegen den Engländer Rocky Fielding.

„Nach der WM-Niederlage gegen Fielding ist die Kündigung vertragsgemäß und für uns eine Möglichkeit, um mit Tyron die Grundlage für einen Neustart zu legen“, sagt Promoter Wilfried Sauerland. „Unsere Türen stehen ihm immer offen. Natürlich in einer anderen Konstellation, denn es ist auch klar, dass unter den jetzigen Umständen eine weitere Zusammenarbeit keinen Sinn macht.“

Der Sauerland-Boss spricht damit das angespannte Verhältnis des Promoters zu Zeuge-Coach Jürgen Brähmer an. Der Streit zwischen dem Boxstall und Brähmer eskalierte nach Zeuges Niederlage gegen Fielding in Offenburg (BOXSPORT berichtete).

Nisse Sauerland ergänzt zur Kündigung von Zeuge: „Wir haben unterschiedliche Auffassungen in puncto Vorbereitung, Training und Taktik. Wir waren und sind immer zu konstruktiven Gesprächen mit Tyron bereit.“

Foto: 

GettyImages