Glanzlos aber souverän. So könnte man Tyson Furys (27-0-0, 19 K.o.) Vorstellung gegen den Gelsenkirchener Schwergewichtler Francesco Pianeta (35-5-1, 21 K.o.) am vergangenen Samstag in Belfast,...

Seit jeher geht vom Schwergewichtsboxen eine besondere Faszination aus. Kämpfe von Box-Ikonen wie Muhammad Ali, Joe Frazier, Rocky Marciano, Joe Louis oder Max Schmeling sind fest im kollektiven...

Am Samstag steigt Tyson Fury nach seiner dreijährigen Pause zum zweiten Mal wieder in den Ring und trifft dabei auf den Deutsch-Italiener Francesco Pianeta. Erst im Juni boxte Fury gegen den...

Am kommenden Samstag steigt Alexander „Sascha“ Dimitrenko (41-3-0, 26 K.o.) in Atlantic City für seinen nächsten Kampf in den Ring. Der Schwergewichtler aus dem Hamburger Stall EC Boxpromotion...

Diesen Samstag kämpft Tyson Fury (26-0, 19 K.o.) gegen den Gelsenkirchener Francesco Pianeta (35-4-1, 21 K.o.) im Windsor Park, Belfast. Fury möchte die nächste Hürde auf dem Weg zurück in die...

1 von 5

News

„The Next Rocky“: Graciano Rocchigiani geht auf Talentsuche

Mit einer neuen digitalen Castingshow sucht der TV-Sender Sport1 gemeinsam mit Graciano Rocchigiani nach neuen Talenten für das deutsche Profiboxen. BOXSPORT stellt das ambitionierte Projekt vor.

Kämpfe gegen Henry Maske, Dariusz Michalczewski oder Chris Eubank. Ausverkaufte Hallen und Stadien. Dazu Millionen Fans vor den Fernsehern. Graciano „Rocky“ Rocchigiani war als Weltmeister im Supermittel- und Halbschwergewicht einer der Hauptakteure des großen Box-Booms im Deutschland der 1990er-Jahre. Nun will der gebürtige Duisburger bei der Suche nach dem nächsten großen Star fürs deutsche Boxen mithelfen – als Mentor der Sport1-Castingshow „The Next Rocky“.

Der TV-Sender startet mit der Sendung die erste digitale Castingshow Deutschlands. Das heißt, „The Next Rocky“ läuft auf den digitalen Plattfomen von Sport1 mit Liveberichterstattung, Videos und einer Web-Serie. In der finalen Phase steigen die Kämpfe der Kandidaten in Kooperation mit Team Sauerland dann sogar im Free-TV. Dem Gewinner winkt ein Profivertrag.

Eine Chance für alle

„Die Nachwuchsförderung bei uns läuft ja schon lange nicht mehr rund. Da muss man mal mit neuen Ideen dagegenhalten“, sagt Rocchigiani. Mit „The Next Rocky“ sei das machbar. „Den Nachwuchs gibt es schon, aber die Frage ist, wie die jungen Talente an die Öffentlichkeit kommen. Da setzen wir mit ­unserer digitalen Power als 360-Grad-Sportplattform an“, erklärt der Kommentator und Leiter Boxen von Sport1, Tobias Drews.

Die Bewerbungsphase für „The Next Rocky“ beginnt heute und läuft noch bis zum 31. August. Die Kandidaten müssen männlich, mindestens 18 Jahre alt sein (offene Gewichtsklasse) und können sich mit einem selbstgedrehten Video auf www.sport1.de für das Casting bewerben. „Ich bin gespannt, ob die Bewerber, auch vorbereitet sind. Sie sollten schon einigermaßen durchtrainiert sein und Kondition haben“, betont Rocchigiani.

„Es gibt eben diese Beispiele – wie von einem Arthur Abraham –, wo jemand irgendwann mal sein Glück in die eigene Hand genommen hat“, erzählt Drews. „Abraham stand mit gepackter Trainingstasche vor Ulli Wegner im Gym und sagte, er wolle mittrainieren. Er hatte praktisch den Mumm, sich sein eigenes Casting zu organisieren. Jetzt übernehmen wir das und bieten allen, die im Boxbereich Ambitionen haben, die Chance, einen ähnlichen Weg einzuschlagen.“

„Road to Champion“

Mitte September wird eine Auswahl aller Bewerber zum Casting nach München eingeladen. Dort müssen sich die möglichen Teilnehmer einer Jury, zu der auch Tobias Drews und „Rocky“ gehören, präsentieren. Wer die Juroren überzeugt, nimmt direkt im Anschluss an einem Bootcamp im Münchner Gym „Boxwerk“ teil. Rocchigiani begleitet die Kandidaten dabei durchgehend als Mentor.

Das Training soll sich an dem von Profis orientieren. „Die Kandidaten werden nicht geschont, aber natürlich sollen sie sich im Casting auch von Runde zu Runde verbessern“, erklärt der 54-jährige Ex-Champion. „Unsere Aufgabe ist es dann, die Leute herauszusuchen, die wirklich am besten sind.“

Am Ende des Castings sollen acht Boxer übrig bleiben, für die dann die „Road to Champion“ beginnt. Die Athleten kämpfen im Rahmen von drei Box-Galas von Team Sauerland im klassi­schen Turnierformat (Viertelfinale, Halbfinale, Finale) im Free-TV gegeneinander.

Die Vorbereitung auf die jeweiligen Kämpfe begleitet Sport1 mit einer Web-Serie über die acht Kandidaten mit jeweils zwei Folgen pro Woche. Der Sieger des Finales ist „The Next Rocky“ – und erhält einen Profivertrag, der zudem weitere Livekämpfe auf Sport1 für das Jahr 2019 beinhaltet.

Diese und noch viele weitere spannende Storys finden Sie auch in der nächsten BOXSPORT-Ausgabe 09/18 - ab 15. August am Kiosk.

Foto: 

Sport1