Herring vs. Oquendo wegen Fehltest bei Herring verschoben

Top Rank veranstaltet seit Juni unter strengen Hygiene- und Sicherheitsauflagen wieder in Las Vegas. Dass das System nicht fehlerlos ist, zeigten widersprüchliche Testergebnisse bei...

Shakur Stevenson offizieller Nr.-Eins-Herausforderer der WBO im Superfeder

Beim Top-Rank-Comeback am 9. Juni hatte Shakur Stevenson (14-0, 8 K.o.) sein erfolgreiches Debüt im Superfedergewicht gegeben (...

Aktuellen Aussagen von Canelo Alvarez‘ Promoter zufolge, könnte es 2021 doch noch zu einem dritten Duell zwischen dem mexikanischen Superstar und seinem langjährigen Rivalen Gennady Golovkin...

Vorausgesetzt, die Corona-Pandemie wird weiter eingedämmt, sollen ab Januar 2021 in der Box-Bundesliga wieder die Fäuste fliegen. Damit würde auch die Mission Titelverteidigung für den amtierenden...

Vor elf Jahren starb Box-Idol Arturo Gatti (†37), stranguliert mit einer Handtasche. War es Mord? Klar ist nur: Gattis legendäre Kampf-Trilogie gegen Micky Ward wird ihn ewig überdauern....

1 von 5

News

Tina Rupprecht: WM-Fight vor heimischer Kulisse

Am 15. Dezember verteidigt die deutsche Championesse Tina Rupprecht (8-0, 3 K.o.) ihren WM-Titel im Minifliegengewicht der Frauen zum ersten Mal. Die Augsburgerin, die kürzlich vom Profistall Petkos Boxpromotion unter Vertrag genommen wurde, steigt bei der Box-Gala „The Champ is back home“ im bayrischen Kühbach, nahe ihrer Heimat, wieder in den Ring und trifft dann auf Niorkis Carreno (9-0, 7 K.o.) aus Venezuela.

Videomaterial über ihre Kontrahentin gibt es nur sehr wenig, aber das ist „Tiny Tina“ egal. „Ich weiß, was ich will und sie weiß, was sie will. Sie will den WM-Gürtel mit in ihre Heimat nehmen, doch der bleibt hier, basta“, lautet die klare Ansage der 26-jährigen WBC-Weltmeisterin.

Zum Sparring lud Rupprecht die Bulgarin Theodora Bacheva ein. „Sie ist noch etwas kleiner als ich und stark im Nahkampf. Ich hätte beinahe schon einmal gegen sie boxen sollen“, sagt die 1,53 Meter große Powerfrau. Ihr Trainer Alexander Haan verpflichtete darüber hinaus noch Amateurboxerinnen, die mit Rupprecht die volle Distanz von zehn Runden à zwei Minuten trainieren.

Auf der Undercard im Sportpark Kühbach schicken Promoter Alexander Petkovic und seine Partnerin Nadine Rasche zudem ihre zweite Neuverpflichtung Leon Harth (17-3, 12 K.o./Cruisergewicht) sowie den Leichtgewichtler Howik „Der Löwe“ Bebraham (12-1, 3 K.o.) in den Ring. Weitere Fights sollen in den nächsten Tagen bekanntgegeben werden. 

Der Kampfabend wird am 15. Dezember vom Streaming-Dienst ranfighting.de live übertragen.

Foto: 

Thorsten Franzisi