BOXSPORT ruft auf zur Wahl „Boxer des Jahres 2019“ – und das gleich in sechs verschiedenen Kategorien: Neben Profis national, Profis international, AIBA-Boxer, Trainer sowie Profis Frauen können...

Am kommenden Samstag (23. November) ist Neustadt-Glewes Sporthalle „Zur Kuhdrift“ wieder fest in den Boxerfäusten. Gerrit Elfert, Sektionsleiter Boxen des Neustädter Traditionsclub SV Fortschritt...

Der Streaming-Dienst DAZN wird am kommenden Wochenende das Rematch im Schwergewicht zwischen WBC-Weltmeister Deontay Wilder (41-0-1, 40 K.o.) und Herausforderer Luis Ortiz (31-1, 26 K.o.) live...

Vier Siege, vier Niederlagen – am Ende ein hart erkämpfter Punktgewinn. Die Boxer des BC Traktor Schwerin sind mit einem 12:12-Unentschieden in Gießen beim Boxteam Hessen in die Bundesliga-Saison...

ANZEIGE:

Bei der Internationalen Boxgala von AGON Sports & Events am 23. November in der Arena Berlin kämpfen Ex-Weltmeister Jack Culcay und Björn Schicke um...

1 von 5

News

Tina Rupprecht: WM-Fight vor heimischer Kulisse

Am 15. Dezember verteidigt die deutsche Championesse Tina Rupprecht (8-0, 3 K.o.) ihren WM-Titel im Minifliegengewicht der Frauen zum ersten Mal. Die Augsburgerin, die kürzlich vom Profistall Petkos Boxpromotion unter Vertrag genommen wurde, steigt bei der Box-Gala „The Champ is back home“ im bayrischen Kühbach, nahe ihrer Heimat, wieder in den Ring und trifft dann auf Niorkis Carreno (9-0, 7 K.o.) aus Venezuela.

Videomaterial über ihre Kontrahentin gibt es nur sehr wenig, aber das ist „Tiny Tina“ egal. „Ich weiß, was ich will und sie weiß, was sie will. Sie will den WM-Gürtel mit in ihre Heimat nehmen, doch der bleibt hier, basta“, lautet die klare Ansage der 26-jährigen WBC-Weltmeisterin.

Zum Sparring lud Rupprecht die Bulgarin Theodora Bacheva ein. „Sie ist noch etwas kleiner als ich und stark im Nahkampf. Ich hätte beinahe schon einmal gegen sie boxen sollen“, sagt die 1,53 Meter große Powerfrau. Ihr Trainer Alexander Haan verpflichtete darüber hinaus noch Amateurboxerinnen, die mit Rupprecht die volle Distanz von zehn Runden à zwei Minuten trainieren.

Auf der Undercard im Sportpark Kühbach schicken Promoter Alexander Petkovic und seine Partnerin Nadine Rasche zudem ihre zweite Neuverpflichtung Leon Harth (17-3, 12 K.o./Cruisergewicht) sowie den Leichtgewichtler Howik „Der Löwe“ Bebraham (12-1, 3 K.o.) in den Ring. Weitere Fights sollen in den nächsten Tagen bekanntgegeben werden. 

Der Kampfabend wird am 15. Dezember vom Streaming-Dienst ranfighting.de live übertragen.

Foto: 

Thorsten Franzisi