Vom 10. bis zum 13. April steigt dieses Jahr der neue „Cologne Boxing World Cup“ in der Sporthalle Süd in Köln. Das Turnier gilt als „geistiger Nachfolger“ des traditionsreichen Chemiepokals und...

Mit dem K.O Sieg über den Polen Opalach setzte Vincent Feigenbutz ein erstes und ernstzunehmendes Ausrufezeichen früh in diesem Jahr. Doch wie geht es für „Iron Junior“ weiter?
Wir checken...

Die ungeschlagene Mittelgewichts-Weltmeisterin Christina „Lady“ Hammer (24-0, 11 K.o.) bereitet sich derzeit in Seefeld/Tirol auf den Kampf ihres Lebens vor. Am 13. April steigt die 28-jährige...

Neben Serge Michel und Petar Milas steht nun ein weiterer Fight für die Boxgala zum 70. Geburtstag des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB) fest. „Tiny“ Tina Rupprecht (9-0, 3 K.o.) wird ihren WBC-...

Errol Spence jr. (25-0, 21 K.o.) bleibt IBF-Weltmeister im Weltergewicht. Der 29-Jährige zeigte gegen Leichtgewichts-Champion Mikey Garcia (39-1, 30 K.o.) eine tadellose Performance und feierte...

1 von 5

News

Tina Rupprecht: WM-Fight vor heimischer Kulisse

Am 15. Dezember verteidigt die deutsche Championesse Tina Rupprecht (8-0, 3 K.o.) ihren WM-Titel im Minifliegengewicht der Frauen zum ersten Mal. Die Augsburgerin, die kürzlich vom Profistall Petkos Boxpromotion unter Vertrag genommen wurde, steigt bei der Box-Gala „The Champ is back home“ im bayrischen Kühbach, nahe ihrer Heimat, wieder in den Ring und trifft dann auf Niorkis Carreno (9-0, 7 K.o.) aus Venezuela.

Videomaterial über ihre Kontrahentin gibt es nur sehr wenig, aber das ist „Tiny Tina“ egal. „Ich weiß, was ich will und sie weiß, was sie will. Sie will den WM-Gürtel mit in ihre Heimat nehmen, doch der bleibt hier, basta“, lautet die klare Ansage der 26-jährigen WBC-Weltmeisterin.

Zum Sparring lud Rupprecht die Bulgarin Theodora Bacheva ein. „Sie ist noch etwas kleiner als ich und stark im Nahkampf. Ich hätte beinahe schon einmal gegen sie boxen sollen“, sagt die 1,53 Meter große Powerfrau. Ihr Trainer Alexander Haan verpflichtete darüber hinaus noch Amateurboxerinnen, die mit Rupprecht die volle Distanz von zehn Runden à zwei Minuten trainieren.

Auf der Undercard im Sportpark Kühbach schicken Promoter Alexander Petkovic und seine Partnerin Nadine Rasche zudem ihre zweite Neuverpflichtung Leon Harth (17-3, 12 K.o./Cruisergewicht) sowie den Leichtgewichtler Howik „Der Löwe“ Bebraham (12-1, 3 K.o.) in den Ring. Weitere Fights sollen in den nächsten Tagen bekanntgegeben werden. 

Der Kampfabend wird am 15. Dezember vom Streaming-Dienst ranfighting.de live übertragen.

Foto: 

Thorsten Franzisi