Die besten Southpaws aller Zeiten: Marvin Hagler

BOXSPORT hat das Ranking der besten Southpaws aller Zeiten erstellt. Die allermeisten Boxer kämpfen in der Normalauslage, Southpaws dagegen in der Rechtsauslage. Trifft ein Normalausleger dann auf...

Die besten Southpaws aller Zeiten: Vicente Saldivar

BOXSPORT hat das Ranking der besten Southpaws aller Zeiten erstellt. Die allermeisten Boxer kämpfen in der Normalauslage, Southpaws dagegen in der Rechtsauslage. Trifft ein Normalausleger dann auf...

Mahmoud Charr: Comeback im Mai

Am 15. Mai steigt Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.), derzeit als „Champion in Recess“ bei der WBA geführt, wieder in den Ring. Der frühere WBA-Champ im Schwergewicht hatte seinen Titel durch...

Henry Maske und Ralf Rüttgers

Ringlegende Henry Maske (31-1, 11 K.o.) ist von nun an Teil der Geschäftsführung des Unternehmens ROOQ. Sein Partner und CEO der Firma ist Ralf...

Cheyenne Hanson während ...

Am 24. April kommt es zum Duell zweier Internationaler Deutscher Meisterinnen. Fai Phannarai (7-0, 4 K.o.) gewann den Titel im Superbantam letzten November gegen Kim Angelina Jaeckel (3-5, 3 K.o...

1 von 5

News

T.K.o. in Runde 10: Beterbiev zu stark für mutigen Deines

SES-Halbschwergewichtler Adam Deines (19-2-1, 10 K.o.) hat seine große WM-Chance verpasst. In Moskau unterlag der 30-Jährige dem russischen Doppelweltmeister Artur Beterbiev (16-0, 16 K.o.) durch T.K.o. in Runde zehn.

Deines zeigte insgesamt eine ansprechende und mutige Leistung. In den ersten Runden konnte er taktisch klug mit Beweglichkeit und einzelnen Kontern Beterbiev durchaus Probleme bereiten. Dennoch musste Deines bereits kurz vor Ende des ersten Durchgangs nach einem Treffer Beterbievs zu Boden, auch wenn hier wohl eher fehlende Balance als echte Schlagwirkung die Ursache war.

Es dauerte mehrere Runden, bevor der russische Champion wirklich in den Kampf fand. Erst im vierten Durchgang zog der 36-Jährige das Tempo an und konnte Deines nun vermehrt unter Druck setzen. Beterbiev traf nun häufiger und begann den deutschen Herausforderer zu zermürben. Aber Deines versteifte sich keineswegs nur auf Defensivarbeit, sondern startete vereinzelt auch immer selbst Angriffsversuche. Mehrmals konnte der Rechtsausleger aus dem SES-Stall den Champ auch mit guten Kontern treffen, diese stoppten Beterbievs Vorwärtsdrang allerdings nicht.

Auch im weiteren Kampfverlauf zeigte sich der Weltmeister überlegen, übte mit viel Geduld weiterhin Druck auf Deines aus. Doch der hielt stellenweise gut mit, ohne wirklich Runden gewinnen zu können. In der Zehnten schlugen beide nahezu gleichzeitig die Linke und Beterbievs Haken landete am Kinn von Deines. Der Deutsche musste runter. Deines kam zwar rechtzeitig wieder auf die Beine, aber sein Trainer Dirk Dzemski brach den Fight daraufhin mit dem Handtuch ab. Beterbiev bleibt Doppelweltmeister nach Version von IBF und WBC.

„Adam stand zwar gut und hat auch gezeigt, dass er noch kämpfen will. Aber wir lagen nach Punkten sehr weit hinten und wissen, dass Artur dann auch ein Finisher ist. Ich brauchte hier keinen harten K.o. Da darf er auch böse auf mich sein“, erklärte Dzemski nach dem Fight im MDR-Interview. Deines zeigte sich zunächst enttäuscht und sagte, dass er hätte weitermachen können, stimmte dann aber seinem Trainer zu: „Gesundheit geht vor.“ Lob soll der Deutsche auch von Beterbiev selbst bekommen haben. „Krasser Kämpfer und mach weiter so“, soll der Champ nach dem Fight zu Deines gesagt haben.

Foto: 

IMAGO / Russian Look