Der Kölner Profi Deniz Ilbay (19-1-0, 9 K.o.) hat einen langfristigen Vertrag bei Team Sauerland unterschrieben. „Dieser Vertrag ist das Beste war mir passieren konnte. Ich war noch nie so...

Glanzlos aber souverän. So könnte man Tyson Furys (27-0-0, 19 K.o.) Vorstellung gegen den Gelsenkirchener Schwergewichtler Francesco Pianeta (35-5-1, 21 K.o.) am vergangenen Samstag in Belfast,...

Seit jeher geht vom Schwergewichtsboxen eine besondere Faszination aus. Kämpfe von Box-Ikonen wie Muhammad Ali, Joe Frazier, Rocky Marciano, Joe Louis oder Max Schmeling sind fest im kollektiven...

Am Samstag steigt Tyson Fury nach seiner dreijährigen Pause zum zweiten Mal wieder in den Ring und trifft dabei auf den Deutsch-Italiener Francesco Pianeta. Erst im Juni boxte Fury gegen den...

Am kommenden Samstag steigt Alexander „Sascha“ Dimitrenko (41-3-0, 26 K.o.) in Atlantic City für seinen nächsten Kampf in den Ring. Der Schwergewichtler aus dem Hamburger Stall EC Boxpromotion...

1 von 5

News

Tomasz Adamek sagt Eliminator gegen Kubrat Pulev ab

Tomasz Adamek
Tomasz Adamek

Köln - Der frühere Weltmeister Tomasz Adamek hat den WM-Ausscheidungskampf gegen Kubrat Pulev abgesagt. Der Pole will den vom Weltverband IBF angesetzten Eliminator gegen den Schwergewichts-Europameister aus dem Berliner Sauerland-Stall nicht bestreiten. Ich habe die IBF heute von meinem Verzicht auf diesen Kampf informiert", erklärte Adamek, der bei seinem ersten WM-Kampf in der Königsklasse im September 2011 an WBC-Champion Vitali Klitschko gescheitert war, am Mittwoch.

Adamek nahm stattdessen ein Kampfangebot aus seiner Heimat an. Ich habe die Chance, in Polen für viel mehr Geld zu kämpfen, als ich gegen Pulev verdienen könnte. Ich schulde es meiner Familie, die lukrativsten Kämpfe anzunehmen. Im Moment macht es finanziell keinen Sinn, Kubrat Pulev zu boxen."

Adamek, der sich im ersten Ausscheidungskampf der IBF knapp und umstritten nach Punkten gegen den früheren Cruisergewichts-Weltmeister Steve Cunningham (USA) durchgesetzt hatte, weiß natürlich auch, wie stark der bislang unbesiegte Pulev ist. Auch der souveräne Sieg des Bulgaren im September 2012 in Hamburg über den Weißrussen Alexander Ustinov, wird Adamek sicher nicht zum Kampf ermutigt haben.

Ob Pulev nun kampflos zum Pflichtherausforderer von IBF-Weltmeister Wladimir Klitschko (Ukraine) erklärt oder ob statt Adamek ein Ersatzgegner nominiert wird, muss der Weltverband in den nächsten Tagen klären.

Foto: 

BoxSport