Sauerland-Boxer Vincent Feigenbutz (31-2, 28 K.o.) hat sich am Samstag den IBO International-Gürtel gesichert und seinen GBU-Titel im Supermittelgewicht verteidigt. Der 23-jährige Karlsruher...

Du bringst schreiberisches Talent, einen sicheren Umgang mit Social Media sowie die Leidenschaft fürs Boxen mit?

Deutschlands größtes Box-Magazin sucht zur Verstärkung der Redaktion zum...

Vincent Feigenbutz (30-2, 27 K.o.) und Cesar Nunez (16-0-1, 8 K.o.) trafen sich gestern zur Pressekonferenz vor ihrem Supermittelgewichts-Fight, der morgen (17. August) in der Ludwigshafener...

Wie Petkos Boxpromotion mitteilt, wird es im Oktober zu einer Neuauflage des Duells Nick Hannig vs. Ryno Liebenberg kommen:

„Unfinished Business“: Unter diesem Motto steht das Rematch...

Mit dem heutigen öffentlichen Training in der Rhein-Galerie Ludwigshafen startete das Vorprogramm zur Sauerland-Boxgala am Samstag, den 17. August. Diese beginnt offiziell um 19.15 Uhr, die Türen...

1 von 5

News

Trauer um Weller-Entdecker Heinz Weishaar

Trainerlegende Heinz Weishaar ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Weishaar verstarb bereits am 7. Juli friedlich im Pforzheimer Seniorenstift Sonnenhof im Kreise seiner Familie.

In seiner aktiven Karriere wurde das langjährige Mitglied des Vereins Boxring Blau-Weiß Pforzheim badischer Meister im Halbweltergewicht. Seine größten Erfolge feierte Weishaar allerdings als Trainer. Er galt als Entdecker, Trainer, Mentor und Ersatzvater von René Weller. „Er entdeckte mich und machte mich durch seine väterlichen und harten Trainingsstunden zum Deutschen Meister und Weltmeister. Ich trauere im Herzen um ihn, denn ich habe ihm meine ganze Karriere zu verdanken“, teilt Weller gegenüber BOXSPORT mit.

Insgesamt formte Weishaar mehrere Deutsche Meister. Darunter neben Weller noch Walter und Harald Körper, Alexander Künzler und auch den späteren WBO-Weltmeister Markus Bott. „Er war wie ein Vater für uns junge Boxer“, sagte Künzler der Pforzheimer Zeitung. „Er war ein sehr akkurater Mensch, sehr diszipliniert und detailversessen. Bei ihm lernten wir die Grundschule des Boxens.“

Weishaar hinterlässt seine Frau Sigrid, zwei Töchter, fünf Enkel- und vier Urenkelkinder.

Foto: 

Privat