Schlechte Nachrichten für die deutschen Nachwuchsboxer: Nachdem bereits die Deutschen Meisterschaften aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, gilt nun das gleiche für die als eine...

Nach über zwei Jahren Ringabstinenz gibt Ex-Cruiser-Weltmeister Murat Gassiev (26-1, 19 K.o.) am Wochenende endlich sein Debüt im Schwergewicht. Am Samstag trifft der 27-jährige Russe in der WOW...

Die Corona-Pandemie dauert an – doch die Boxer des BC Traktor Schwerin ruhen nicht. Sie trainieren. „Der Traktor rollt weiter – trotz etlicher Steine, die uns Corona in den Weg gelegt hat“, sagt...

Aktuellen Berichten zufolge könnte Adam Deines‘ (19-1-1, 10 K.o.) WM-Chance gegen den russischen Doppelweltmeister Artur Beterbiev (15-0, 15 K.o.) erst im Januar stattfinden. Das berichten...

Ladies first. Zumal wenn eine Frau mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Nach Anne Weber fiel Dr. Wladimir Klitschko mit seiner Co-Autorin Tatjana Kiel die Ehre zu, das traditionelle...

1 von 5

News

Tugstsogt Nyambayar gewinnt WBC-Eliminator

Tugstsogt Nyambayar gewinnt WBC-Eliminator
Tugstsogt Nyambayar gewinnt WBC-Eliminator

Der mongolische Federgewicht-Contender und frühere Olympia-Zweite Tugstsogt Nyambayar (12-1,9 K.o.) konnte sich am Samstag in einem WBC-Eliminator gegen Cobia Breedy (15-1, 5 K.o.) durchsetzen – allerdings knapper als anfangs gedacht. „King Tut“ schlug seinen Gegner in der ersten und zweiten Runde nieder, erzielte jedoch keinen Knockout. Das sollte ihn beinahe teuer zu stehen kommen: Am Ende gewann 28-Jährige mit einer knappen Split Decision nach Punkten. Don Trella wertete 115:111 für Breddy, Glenn Feldman (114:112) und Steve Weisfeld (114:113) sahen Nyambayar im Vorteil.

Der Sieger zollte seinem Kontrahenten Respekt. „Es war ein tougher Kampf. Ich habe sehr viel Respekt für Breedy. Er ist ein großartiger Boxer. Ich dachte, ich hätte den Kampf gewonnen und es gut gemacht, in dem ich die Knockdowns früh erzielte“, erklärte Nyambayar. „Ich wusste, dass es ein knapper Kampf war, aber ich habe nicht an die Wertung gedacht. Ich war überrascht, dass es eine Split Decision war, aber ich dachte, dass ich genug für den Sieg getan hatte.“ Als Gewinner wird er vermutlich als nächstes gegen WBC-Weltmeister im Limit, Gary Allen Russell jr. (31-1, 18 K.o.) antreten, der Nyambayar seine bisher einzige Niederlage in ihrem ersten Match am 8. Februar zufügte.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages