Die beiden Kubaner Lenier Pero und William Scull werden von nun an für das deutsche Wiking Box-Team in den Ring steigen. Ihre ersten Einsätze lassen nicht lange auf sich warten. Bereits am...

Nächster Rückschlag für Ex-Weltmeister Felix Sturm. Der 2. Strafsenat des Oberlandesgerichts (OLG) Köln hat eine Haftbeschwerde Sturms erneut abgelehnt. Damit muss der 40-Jährige bis zum Beginn...

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) gab gestern in Lausanne seine Entscheidung über die Zukunft des Boxens und der AIBA bei den Olympischen Spielen bekannt.

Seit Wochen bereitet sich Sebastian Formella (20-0, 10 K.o.) auf seinen großen Titelkampf im Sommer vor. Dieser wird am 6. Juli in der Hamburger CU Arena über die Bühne gehen – ein Heimspiel für...

Du bringst schreiberisches Talent, einen sicheren Umgang mit Social Media sowie die Leidenschaft fürs Boxen mit?

Deutschlands größtes Box-Magazin sucht zur Verstärkung der Redaktion zum...

1 von 5

News

Tyron Zeuge unterschreibt bei Agon Sports

Der ehemalige Supermittelgewichts-Weltmeister Tyron Zeuge aus Berlin hat einen Vertrag beim jungen Boxstall Agon Sports & Events aus der Hauptstadt unterschrieben. Der von Jürgen Brähmer trainierte Ex-Champ war bis Mitte dieses Jahres bei Sauerland Event unter Vertrag. Auf der Agon-Boxgala in Potsdam am 22. September hatte Zeuge seinen ersten Kampf nach der Vertragsauflösung mit Sauerland bestritten. Jetzt hat er die langfristige Zusammenarbeit mit seinem neuen Stall vertraglich fixiert.

„Unser junges Agon-Team feiert dieser Tage den ersten Geburtstag“, sagt Geschäftsführer Ingo Volckmann, „und wir sind froh und auch ein bisschen stolz, dass sich mit Tyron Zeuge ein weiterer hochkarätiger Boxer für uns entschieden hat. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihm.“

Zeuge, der bisher letzte deutsche Boxchampion, hatte seinen „regulären“ WBA-Gürtel im Juli gegen den Briten Rocky Fielding verloren. Mit seinem neuen Promoter will er möglichst schnell zurück zum Titel. „Ich freue mich, dass ich im Agon-Team jetzt eine neue boxerische Heimat gefunden habe“, sagt der 26-Jährige. „Ich bin bereit für einen Neuanfang und sehe sehr optimistisch in die Zukunft.“

Dabei wird Jürgen Brähmer auch sein Trainer bleiben, wie der Agon-Stall auf Nachfrage von BOXSPORT bestätigt. „Es könnte sein, dass Tyron in Zukunft in unserem Gym in der Glockenturmstraße in Berlin trainieren wird und dann die Wettkampfvorbereitung bei Jürgen Brähmer in Schwerin absolviert“, sagte Agon-Pressesprecher Heiko Mallwitz. Außerdem werde Brähmer mit seiner neu gegründeten Firma „JB German Sports“ in nächster Zeit noch öfter eng mit Agon zusammenarbeiten. Das bestätigte Brähmers Pressesprecher Steffen Soltau gegenüber BOXSPORT.

Mit dem Vertrag für Zeuge schließt der 2017 gegründete Agon-Stall ein erfolgreiches erstes Jahr ab. „Wir stehen mit Jack Culcay im Mittelgewicht kurz vor einem WM-Kampf und haben mit Fabian Thiemke oder Adam Amkhadov hoffnungsvolle Talente in unseren Reihen“, betont Ingo Volckmann. „Jetzt haben wir mit Tyron die Qualität noch einmal deutlich erhöht – ich sehe uns sehr gut aufgestellt.“

Foto: 

Imago/Eibner