Superstar Vasiliy Lomachenko hat sich bereit erklärt, auf einen Teil seiner Börse zu verzichten, um den Kampf gegen Teofimo Lopez zu ermöglichen.

In der vergangenen Woche gerieten die...

Unglaubliche 25 Mal konnte Cecilia Braekhus ihre WM-Titel im Weltergewicht bereits erfolgreich verteidigen. Mit einem Erfolg am kommenden Samstag würde die „First Lady“ sogar für einen neuen...

Tyson vs. Jones jr. angeblich auf November verschoben

Der für den 12. September angekündigte Schaukampf zwischen Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) und Roy Jones jr. (66-9, 47 K.o.) sorgte nicht nur für breite Resonanz, sondern soll sogar der Auftakt zu...

Tyson Fury startet Stiftung

WBC-Weltmeister Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) war während der Corona-Pandemie nicht untätig. Der „Gypsy King“ bereitet sich nicht nur auf seine nächsten Fights vor, sondern gründete auch eine...

Tom Dzemski gegen Michael Eifert bei SES-Gala am 22. August

Auf der Magdeburger Seebühne wird mit einer Ausnahmegenehmigung des Gesundheitsamtes Magdeburg eine zweite SES-Box-Gala vor bis zu 1000 Zuschauern unter dem Motto „Sommer Open-Air“ ausgetragen.

1 von 5

News

Tyson: Die Kriegsgötter wollen, dass ich in die Schlacht ziehe

Der ehemalige unumstrittene Schwergewichtsweltmeister Mike Tyson bereitet sich weiterhin auf eine Rückkehr im Ring vor. Tyson hatte bereits vor einigen Wochen verkündet, dass er für einen guten Zweck wieder ins Seilgeviert steigen wolle und einige Schaukämpfe plane.

Aktuell bringt sich der 53-Jährige wieder in Form und sieht in diversen Social-Media-Videos immer noch beeindruckend und explosiv aus. Wieder in Form zu kommen, sei alles, was er zuletzt gemacht habe, sagte „Iron Mike“ im „#PlayApartTogether“-Livestream auf Facebook. Aktuell trainiert der ehemals „böseste Mann auf dem Planeten“ mit MMA-Coach Rafael Cordeiro.

„Ich fühle mich unaufhaltsam, so wie früher. Die Kriegsgötter haben meinen Ehrgeiz entzündet und wollen, dass ich wieder in die Schlacht ziehe“, so Tyson. „Stellt euch vor ich könnte boxen und dabei all den Menschen helfen, über die ich zuletzt gesprochen habe“, betonte der Ex-Champ nochmal den Charity-Ansatz seiner Pläne.

Der Superstar erhielt bereits zahlreiche hochdotierte Angebote. So bot ihm die US-amerikanische „Bare Knuckle“-Liga „BKFC“ rund 20 Millionen Dollar für einen Kampf, der dort allerdings ohne Handschuhe und nur mit Bandagen stattfinden würde. Außerdem steht auch ein drittes Duell mit Tysons ehemaligem Rivalen Evander Holyfield im Raum.

Seinen letzten Boxkampf absolvierte Tyson vor fast 15 Jahren. Am 11. Juni 2005 unterlag er Kevin McBride durch T.K.o. nach sechs Runden und beendete anschließend seine Karriere mit einem Kampfrekord von 50 Siegen (44 K.o.) und sechs Niederlagen.

Foto: 

Instagram/kingsmma_hb