Die Brite Callum Smith ist nicht nur WBA-Weltmeister im Supermittelgewicht, sondern gewann 2018 auch die Muhammad-Ali-Trophy im Rahmen der World Boxing Super Series. Dennoch steht der 30-jährige...

Nach langer Wartezeit erhält Kubrat Pulev (28-1, 14 K.o.) am 12. Dezember endlich seine zweite WM-Chance im Schwergewicht. In der Londoner O2 Arena wird der Bulgare auf Dreifach-Weltmeister...

Formella verliert gegen Benn und gewinnt Respekt

Gegen den Briten Conor Benn (17-0, 11 K.o.) musste Weltergewichtler Sebastian Formella (22-2, 10 K.o.) am Samstag die zweite Niederlage seiner Karriere einstecken – die erste war am 22. August...

Deontay Wilder: Bridgergewicht – ohne mich

Das WBC hält an seinem Plan fest, eine Gewichtsklasse namens Bridgergewicht zwischen Cruiser- und Schwergewicht einzuführen (...

Dicke Luft zwischen Crawford und Arum

Am Samstag bewies Terence „Bud“ Crawford (37-0, 28 K.o.) erneut, dass er einer der besten Boxer im Weltergewicht ist. In nur vier Runden knockte er Kell Brook (39-3, 27 K.o.) aus und verteidigte...

1 von 5

News

Tyson vs. Jones jr. angeblich auf November verschoben

 Tyson vs. Jones jr. angeblich auf November verschoben
Tyson vs. Jones jr. angeblich auf November verschoben

Der für den 12. September angekündigte Schaukampf zwischen Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) und Roy Jones jr. (66-9, 47 K.o.) sorgte nicht nur für breite Resonanz, sondern soll sogar der Auftakt zu etwas noch Größerem werden: Mike Tysons „Legends Only League“ (BOXSPORT berichtete). Nun vermeldete „The Ring“, dass das Match um elf Wochen auf den 28. November verschoben werde. Nicht näher genannte Quellen berichteten dem Magazin, dass Tysons Team den Kampf später terminieren wollte, um noch mehr Einnahmen mit dem heiß erwarteten Event zu machen, und dass Jones jr. der Verschiebung zugestimmt habe. Die Einnahmen sollen nach aktuellem Stand an verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen gespendet werden, aber Tyson kann einen größeren Hype sicherlich gebrauchen, um seine geplante Legenden-Liga zu bewerben.

Austragungsstätte soll weiterhin der Dignity Health Sports Park in Carson, Kalifornien bleiben. „BoxingScene.com“ sprach zudem mit Personen aus dem Umfeld von YouTube-Star Jake Paul (1-0, 1 K.o.) und Ex-Basketballprofi Nate Robinson, die auf der Undercard einen Kampf im Cruisergewicht austragen sollen. Das Portal konnte allerdings nur in Erfahrung bringen, dass beide im Training bleiben, angesichts der jüngsten Gerüchte aber auf weitere Anweisungen warten.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages