Eine Woche nach den Deutschen Meisterschaften (Elite) in Mühlhausen/Thüringen geht es in der Box-Bundesliga weiter. Am vierten Kampftag ist der Boxclub Traktor Schwerin am Samstag zu Gast bei...

BOXSPORT ruft auf zur Wahl „Boxer des Jahres 2018“ – und das gleich in fünf verschiedenen Kategorien: Neben Profis national, AIBA-Boxer, Trainer sowie Frauen...

Am 26. Januar steigt Vincent Feigenbutz (29-2, 26 K.o.) wieder in den Ring. Der 23-jährige Supermittelgewichtler trifft in der Ufgauhalle in Rheinstetten bei Karlsruhe auf den Polen Przemyslaw...

2018 geht in die letzte Rund, doch wir schauen schon gespannt in das kommende Kalenderjahr. Auf wen trifft Canelo Alvarez? Kann Oleksandr Usyk seine Erfolgeschichte fortsetzen? Unsere Prognose für...

Wie gut gefällt Ihnen BOXSPORT? Welche Magazin-Inhalte überzeugen Sie besonders, welche weniger? Wir möchten noch besser werden, und deshalb sind uns Ihre Wünsche ein Anliegen.

...

1 von 5

News

Usyk stoppt Bellew und bleibt Undisputed Champion

Cruiser-Dominator Oleksandr Usyk (16-0-0, 12 K.o.) bleibt in seinem Limit das Maß aller Dinge. Der unumstrittene Weltmeister aller Verbände bezwang am Wochenende in Manchester den Briten Tony Bellew (30-3-1, 20 K.o.) durch spektakulären Knockout in der 8. Runde.

„Ich weiß gar nicht, mit welchem Schlag er mich getroffen hat“, musste Bellew nach dem Fight zugeben. Es sollte gleichzeitig der letzte Kampf in der Karriere des „Bombers“ sein. Bellew verkündete bereits vor dem Duell seinen anstehenden Rücktritt.

Trotzdem machte es der 35-jährige Liverpooler dem ukrainischen Weltmeister nicht leicht. Vor allem in den ersten Runden wusste Bellew mit klugem Boxen und sauberen Kontertreffern zu überzeugen. Es dauerte ein paar Minuten, ehe Usyk seine Distanz und seinen Rhythmus fand.

Dann jedoch setzte der 31-Jährige Bellew gehörig unter Druck und deckte ihn immer öfter mit Schlagsalven ein. In Runde acht landete Usyk einen brutalen linken Haken an Bellews Kinnspitze, der den Engländer unmittelbar zu Boden schickte. Ringrichter Terry O‘Connor begann zu zählen, beendete das Duell jedoch noch während des „Counts“.

„Er ist ein brillanter Boxer. Ein Ausnahmetalent“, lobte Bellew nach dem Fight. Beide Athleten begegneten sich vor, während und nach dem Duell mit großem Respekt. Ob Usyk nun den Weg ins Schwergewicht wagen wird, ließ der Ukrainer indes noch offen.

Foto: 

GettyImages