Europameister Dominic Bösel (28-1, 10 K.o.) aus dem Stall SES Boxing steht vor seiner nächsten Titelverteidigung. Der „Boxer des Jahres 2018“ setzt seinen EM-Titel im Halbschwergewicht am 13....

Am kommenden Samstag treffen die beiden Bundesliga-Teams vom Boxclub Traktor Schwerin und dem BSK Hannover-Seelze in der Palmberg Arena in Schwerin aufeinander. Die Traktor-Boxer führen aktuell...

Weltergewichtler Deniz Ilbay (21-1, 9 K.o.) wird im am 2. März im Rahmen der Sauerland Box-Gala in Arendal, Norwegen wieder in den Ring steigen. Der Kölner, der erst vor wenigen Wochen Vater wurde...

Supermittelgewichtshoffnung Leon Bauer (15-0-1, 9 K.o.) hat seinen Vertrag bei Promoter Sauerland vorzeitig verlängert. Seinen nächsten Fight wird der 20-Jährige am 6. April bei der Sauerland-Box-...

Dreifach-Weltmeister Anthony Joshua muss seine WM-Titel am 1. Juni im New Yorker Madison Square Garden gegen den US-Amerikaner Jarrell Miller verteidigen. Bei der ersten Pressekonferenz gestern in...

1 von 5

News

Usyk stoppt Bellew und bleibt Undisputed Champion

Cruiser-Dominator Oleksandr Usyk (16-0-0, 12 K.o.) bleibt in seinem Limit das Maß aller Dinge. Der unumstrittene Weltmeister aller Verbände bezwang am Wochenende in Manchester den Briten Tony Bellew (30-3-1, 20 K.o.) durch spektakulären Knockout in der 8. Runde.

„Ich weiß gar nicht, mit welchem Schlag er mich getroffen hat“, musste Bellew nach dem Fight zugeben. Es sollte gleichzeitig der letzte Kampf in der Karriere des „Bombers“ sein. Bellew verkündete bereits vor dem Duell seinen anstehenden Rücktritt.

Trotzdem machte es der 35-jährige Liverpooler dem ukrainischen Weltmeister nicht leicht. Vor allem in den ersten Runden wusste Bellew mit klugem Boxen und sauberen Kontertreffern zu überzeugen. Es dauerte ein paar Minuten, ehe Usyk seine Distanz und seinen Rhythmus fand.

Dann jedoch setzte der 31-Jährige Bellew gehörig unter Druck und deckte ihn immer öfter mit Schlagsalven ein. In Runde acht landete Usyk einen brutalen linken Haken an Bellews Kinnspitze, der den Engländer unmittelbar zu Boden schickte. Ringrichter Terry O‘Connor begann zu zählen, beendete das Duell jedoch noch während des „Counts“.

„Er ist ein brillanter Boxer. Ein Ausnahmetalent“, lobte Bellew nach dem Fight. Beide Athleten begegneten sich vor, während und nach dem Duell mit großem Respekt. Ob Usyk nun den Weg ins Schwergewicht wagen wird, ließ der Ukrainer indes noch offen.

Foto: 

GettyImages