Die beiden Kubaner Lenier Pero und William Scull werden von nun an für das deutsche Wiking Box-Team in den Ring steigen. Ihre ersten Einsätze lassen nicht lange auf sich warten. Bereits am...

Nächster Rückschlag für Ex-Weltmeister Felix Sturm. Der 2. Strafsenat des Oberlandesgerichts (OLG) Köln hat eine Haftbeschwerde Sturms erneut abgelehnt. Damit muss der 40-Jährige bis zum Beginn...

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) gab gestern in Lausanne seine Entscheidung über die Zukunft des Boxens und der AIBA bei den Olympischen Spielen bekannt.

Seit Wochen bereitet sich Sebastian Formella (20-0, 10 K.o.) auf seinen großen Titelkampf im Sommer vor. Dieser wird am 6. Juli in der Hamburger CU Arena über die Bühne gehen – ein Heimspiel für...

Du bringst schreiberisches Talent, einen sicheren Umgang mit Social Media sowie die Leidenschaft fürs Boxen mit?

Deutschlands größtes Box-Magazin sucht zur Verstärkung der Redaktion zum...

1 von 5

News

WBA-Champ Relikh: „Ich bin smarter als Prograis“

Der weißrussische WBA-Weltmeister Kiryl Relikh (23-2, 19 K.o.) trifft in der Nacht von Samstag (27. April) auf Sonntag (28. April) im Halbfinale der World Boxing Super Series auf den US-Amerikaner Regis Prograis (23-0, 19 K.o.). Das Duell steigt im Cajun Dome in Lafayette/Louisiana in den USA. Im Interview verrät Relikh, wie er seinen favorisierten Gegner schlagen will.

Kiryl, im Viertelfinale des Turniers hast du den russischen Ex-Weltmeister Eduard Troyanovsky knapp nach Punkten bezwungen. Wie schätzt du deine Leistung rückblickend ein?

Ich war mit meiner Performance nicht vollends zufrieden. Sein Kampfstil war unbequem, da er die Konfrontation gemieden hat. Ich bin sicher, dass mir Prograis in dem Bereich besser liegen wird.

Was hältst du von Prograis?

Regis Prograis ist zweifellos ein guter Boxer, aber er hat noch nie gegen jemanden von meinem Kaliber im Ring gestanden. Er kann sich auf eine Überraschung gefasst machen.

In welchen Bereichen siehst du dich im Vorteil?

Ich bin smarter als Prograis und hatte eine viel bessere Grundausbildung.

Deine Prognose für den Fight?

Es gibt für mich keinen Zweifel daran, dass ich gewinnen werde.

Du boxt zumeist auswärts. Wie ist es für dich erneut in den USA auf einer großen Fight Card zu stehen?

Mir ist egal wo ein Kampf stattfindet, das einzige Ziel ist es, zu gewinnen. Ich bin immer ruhig und boxe gerne auswärts. Natürlich bedeutet der Fight in den USA ein großes Publikum. Das ist eine tolle Motivation für mich.

Foto: 

GettyImages