Manny Pacquiao vs. Keith Thurman - dieses Duell ist ein wahrer Fight auf Augenhöhe. Wer hat die Nase vorn? Der erfahren Pacquiao oder der frische Thurman? Wir verraten es im Video!

Jürgen Brähmer erhält nach langer Wartezeit doch seine EM-Chance. Der 40-jährige Ex-Weltmeister stach bei der von der European Boxing Union (EBU) angesetzten „Purse Bid“ (Versteigerung) gestern in...

Nach dem Hymnen-Skandal um das Abspielen der ersten Strophe des Deutschlandliedes bei der Veranstaltung „Boxen am Meer“ am 29. Juni und dem daraufhin von BOXSPORT veröffentlichten Interview...

Trainerlegende Heinz Weishaar ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Weishaar verstarb bereits am 7. Juli friedlich im Pforzheimer Seniorenstift Sonnenhof im Kreise seiner Familie.

Es ist eine ganz besondere Zeit in der noch jungen Karriere von EC-Boxing-Schwergewichtler Ali Eren Demirezen (11-0, 10 K.o.). Der 29-jährige Türke, der sein Land 2016 bei den Olympischen Spielen...

1 von 5

News

WBA ordert Kampf für Charr an

Am 17. Mai werden Nägel mit Köpfen gemacht: Dann wird in Panama City, Sitz des Weltverbandes WBA, der Kampf zwischen Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.) und dem US-Amerikaner Tervor Bryan (20-0, 14 K.o.) im „Purse Bid“ versteigert.

Der Kölner Boxprofi, Träger des „regulären“ WM-Gürtels der World Boxing Association (WBA), hatte sich zuletzt für Duelle mit Super-Champion Anthony Joshua und Wladimir Klitschko ins Gespräch gebracht.

Vergeblich: Nun muss Charr, der zuletzt bei seinem Sieg gegen Alexander Ustinov im November 2017 im Ring stand, auf Anordnung der WBA gegen den 29-jährigen Bryan, seines Zeichens „Interims-Champ“ des Verbandes, ran. Dieser besiegte zuletzt den elf Jahre älteren Ring-Veteranen BJ Flores durch K.o. in der 4. Runde.

Die WBA hat für die Versteigerung (Purse Bid) am 17. Mai ein Mindestgebot von einer Million US-Dollar aufgerufen und teilte mit, dass die Börse 75 (Charr) zu 25 Prozent (Bryan) aufgeteilt wird.

Foto: 

imago images/Marianne Müller