WM-Chance in Sicht: Stevenson besiegt Nakathila

Shakur Stevenson (16-0, 8 K.o.) gilt manchen Experten als kommender Pound-for-Pound-Anwärter.  Der 23-jährige Southpaw, der sich im Oktober den WBO-Gürtel im Federgewicht sicherte, danach aber ins...

Alexander Povetkin geht in den Ruhestand

Alexander Povetkin (36-3-1, 25 K.o.), Olympia-Gold-Gewinner von 2004 und früherer WBA-Weltmeister im Schwergewicht, beendet seine aktive Karriere. Bei einer Presskonferenz in St. Petersburg am...

Spence jr.: Schicke Pacquiao per K.o. in den Ruhestand

Am 21. August werden Ringlegende Manny Pacquiao (62-7-2, 39 K.o.) und Doppel-Weltmeister Errol Spence jr. (27-0, 21 K.o.) für ein Top-Duell im Weltergewicht gegeneinander antreten (...

Deontay Wilder wiederholt Handschuh-Anschuldigungen

Ex-WBC-Champ Deontay Wilder (42-1-1, 41 K.o.) steht vor seinem dritten Fight gegen Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.). Letztes Jahr hatte der ehemalige Weltmeister wilde Verschwörungstheorien verbreitet...

Kirkland Laing stirbt mit 66

Sein Kampfname war „The Gifted One“, der Begabte. Sein Talent zeigte Kirkland Laing (43-12-1, 24 K.o.) vor allem bei seinem legendären Upset-Sieg gegen Roberto Duran am 4. September 1982, als er...

1 von 5

News

Wegen Doping: Pascal vs. Jack II abgesagt

Wegen Doping: Pascal vs. Jack II abgesagt
Wegen Doping: Pascal vs. Jack II abgesagt

Auf der Undercard des Schaukampfes von Ringlegende Floyd Mayweather und YouTube-Star Logan Paul sollte das Rematch von Badou Jack (23-3-3, 13 K.o.) und Jean Pascal (35-6-1, 20 K.o.) stattfinden (BOXSPORT berichtete). Nun muss das Match um den WBA-Titel im Halbschwer ausfallen, da Titelträger Pascal positiv auf Doping testete. Insgesamt drei Steroide fand die VADA in der Probe.

„Mein Kampf mit Jean Pascal ist abgesagt, da er auf drei verschiedene Steroide positiv testete“, schrieb Jack auf Twitter. „Wir haben schon beim ersten Mal gedacht, dass er Dreck am Stecken hat, und die VADA hat es dieses Mal bestätigt. Ich kämpfe immer noch am 6. Juni und mein Team sucht nach einem Ersatzgegner.“ Das erste Match am 28. Dezember 2019 hatte Pascal nach Punkten (Split Decision) gewonnen.

Der 38-jährige Champ soll bereits ein verantwortliches Mitglied seines Teams gefeuert haben und will sich einem strikten Testprogramm unterziehen, um zu beweisen, dass er ein sauberer Kämpfer ist. „Ich bin schockiert und beschämt. Ich würde nie freiwillig illegale Substanzen nehmen. Ich habe immer für einen sauberen Sport gekämpft und werde es weiterhin tun. Ich war einer der ersten modernen Boxer, die unangekündigte Tests unbedingt wollten, und ich habe unzählige Tests in meinen 13 Jahren an der Box-Spitze bestanden“, erklärte Pascal. „Ich möchte meinen Fans versichern, dass dies Einzelfall ist und ich bin bereit, was immer nötig ist zu tun, um dies zu beweisen. Mein Coach für Stärke und Ausdauer wurde gestern Abend gefeuert. Mir ist klar, dass dies, egal was ich sage, meinen Namen beschmutzt und ich will ihn reinwaschen. Wenn das bedeutet, dass ich mich dem fortschrittlichsten unangekündigten VADA-Testprogramm, das es für Boxer gibt, für 365 Tage unterziehen muss, dann werde ich dies tun.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

IMAGO / Bildbyran