Nach dem Hymnen-Skandal um das Abspielen der ersten Strophe des Deutschlandliedes bei der Veranstaltung „Boxen am Meer“ am 29. Juni und dem daraufhin von BOXSPORT veröffentlichten Interview...

Trainerlegende Heinz Weishaar ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Weishaar verstarb bereits am 7. Juli friedlich im Pforzheimer Seniorenstift Sonnenhof im Kreise seiner Familie.

Es ist eine ganz besondere Zeit in der noch jungen Karriere von EC-Boxing-Schwergewichtler Ali Eren Demirezen (11-0, 10 K.o.). Der 29-jährige Türke, der sein Land 2016 bei den Olympischen Spielen...

Bei der Box-Gala des Sauerland-Stalls am 17. August wird neben Vincent Feigenbutz auch Lokalmatador Ahmad Ali (14-0-1, 10 K.o.) in den Ring steigen.

Der Ludwigshafener trifft in seiner...

Nach der Comeback-Veranstaltung am 15. Juni in Hamburg, steigt die nächste Box-Gala des zurückgekehrten Traditionsstalls Universum Box-Promotion im September.

Das Event findet am 07.09. im...

1 von 5

News

Weltverband AIBA erlaubt Kopftücher im Ring

Der Amateur-Weltverband AIBA hat bei seinem Kongress in Istanbul unter anderem beschlossen, Frauen das Tragen von Kopftüchern im Ring zu erlauben. Der Deutsche Boxsport-Verband (DBV), in Kooperation mit dem Berliner Turn- und Sportclub, setzte sich in Person von Trainer Kay Huste, der Boxerin Zeina Nassar und ihrem Manager Christian Timm für die Regeländerung ein – mit Erfolg.

„Ein Meilenstein im internationalen Frauen-Boxsport“, teilte Huste gegenüber BOXSPORT mit. „Zusätzlich wurde eine positive Aktualisierung der Bestimmungen zu den Wettkampfuniformen vorgenommen“, lautet das Statement des Weltverbands AIBA. Die neuen Regeln „erlauben, dass Sporthijabs (Kopftücher für den Sportgebrauch; Anm. d. Red.) von weiblichen Boxerinnen genutzt werden können, sollte dies aus religiösen Gründen gewünscht sein“.

Für Zeina Nassar ist es ein weiterer großer Erfolg. Sie erkämpfte bereits zuvor eine Änderung der Wettkampfbestimmungen im DBV. Nun stehen der amtierenden Deutschen Meisterin im Federgewicht auch alle Türen für eine internationale Karriere offen. Ihr großes Ziel ist eine Teilnahme bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio.

Foto: 

Instagram/Zeina Nassar