Feigenbutz: „Ich bin der Fighter, der sich nicht geschlagen gibt!“

Am Samstag, den 15. Februar, boxt Vincent Feigenbutz (31-2, 28 K.o.) in den USA um den Weltmeistertitel der IBF im Supermittelgewicht gegen Caleb Plant (19-0, 11 K.o.). Box-Fans können den Kampf...

Am Samstag, den 15. Februar, trifft Vincent „Iron Junior“ Feigenbutz (31-2, 28 K.o.) in den USA auf IBF-Champ Caleb Plant (19-0, 11 K.o.). Der Supermittelgewichtler hat sich unter anderem durch...

Vor knapp zwei Wochen verdichteten sich die Anzeichen, dass die ARD nach fünfjähriger Pause wieder Boxen live im Fernsehen zeigen würde (...

Am Samstag wollte Firat Arslan (47-9-3, 32 K.o.) einen Rekord brechen und ältester Weltmeister der Boxgeschichte werden (BOXSPORT...

An diesem Samstag, den 8. Februar, kann Firat Arslan (47-8-3, 32 K.o.) einen Rekord brechen, indem er ältester Weltmeister der Boxgeschichte wird. Diese Ehre gebührt bisher Bernard Hopkins, der...

1 von 5

News

Wilder vs. Fury II im Stream auf DAZN

Das Rematch des Jahres steht an: Am 22. Februar treffen die Schwergewichtler Deontay Wilder und Tyson Fury zum zweiten Mal aufeinander. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen „Bronze Bomber“ Wilder und „Gypsy King“ endete mit einem Unentschieden, weshalb der Rückkampf unter dem Titel „Unfinished Business“ stattfindet. Sowohl Fury als auch Wilder haben ihren Fans bereits versprochen, den Fight durch einen Knockout für sich zu entscheiden.

Deutsche Box-Fans können auf DAZN live miterleben, wer letztendlich den Sieg und damit den WBC-Gürtel im Schwergewicht davon trägt. Der Streaming-Anbieter überträgt den Kampf, der im MGM Grand in Las Vegas stattfindet, in der Nacht zu 23. Februar. Ab drei Uhr früh zeigt DAZN alle Kämpfe der Main Card. Einer der Experten, der DAZN-Kommentator Uli Hebel bei der Einordnung des Kampfes zur Seite steht, ist niemand anderes als der bisher unbesiegte deutsche Schwergewichtler Agit Kabayel, der schon sowohl mit Wilder als auch mit Fury trainiert hat.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages