Seit Wochen freuen sich Box-Fans auf den Kampf im Super-Mittelgewicht.

Am Wochenende findet in der O2-Arena in Greenwich ein Boxabend mit hochrangigen Kämpfen statt. Insgesamt werden sieben Fights ausgetragen. In fünf Duellen geht es um Titel. Seit Wochen sind die...

Dillian Whyte zeigt seine Muskeln.

Dillian Whyte (28–3, 19 K.o.) kehrt am Samstagabend zurück auf die große Boxbühne. In Wembley (OVO Arena) kämpft der Brite gegen US-Amerikaner Jermaine Franklin (21–0, 14 K.o.). Das Duell ist auf...

Bei der Hamburger Boxgala im Mai schlug Michael Wallisch Toni Thes nach zwei Runden.

Schwergewichtler Michael Wallisch (23–5, 16 K.o.) steht vor seinem nächsten Titelkampf! Am 16. Dezember wird der 37-Jährige, der bei EC Boxpromotion unter Vertrag steht, in der kanadischen Stadt...

Emre Cukur (links) und Kevin Lele Sadjo im Infight.

Samstagabend forderte Emre Cukur (19–2–1, 3 K.o.) den amtierenden Europameister im Supermittelgewicht Kevin Lele Sadjo (19–0, 17 K.o.) im Le Palestre in Le Cannet heraus. Vom Start weg war es in...

Gervonta Davis (l.) und Ryan Garcia (r.) treffen 2023 in Las Vegas aufeinander.

Die Leichtgewichtler Gervonta Davis (27–0, 25 K.o.) und Ryan Garcia (23–0, 19 K.o.) werden im kommenden Jahr einen Kampf in Las Vegas austragen. Das Duell der US-Amerikaner soll laut Insider-...

1 von 5

News

Wilder vs. Helenius: US-Boxer vor Rückkehr in den Ring

Deontay Wilder beim Media Day in Las Vegas anlässlich des Kampfs gegen Helenius.
Deontay Wilder beim Media Day in Las Vegas anlässlich des Kampfs gegen Helenius.

Deontay Wilder (42–2–1, 41 K.o.) wird am Wochenende nach über einem Jahr Pause wieder in den Ring steigen. Sein Gegner am Samstag im Barclays Center (Brooklyn) ist der Finne Robert Helenius (31–3, 20 K.o.).

Wilder verlor seine letzten beiden Kämpfe gegen Tyson Fury (32–0–1, 23 K.o.). 2020 triumphierte der Gypsy King nach TKO in der siebten Runde (BOXSPORT berichtete), im Oktober vergangenen Jahres schickte der Brite den US-Amerikaner in Runde elf auf die Matte. Der erste Kampf dieser Trilogie zwischen Wilder und Fury im Jahr 2018 endete Unentschieden (BOXSPORT berichtete). Bis auf diese drei Fights gegen den WBC-Weltmeister ging Wilder in seiner Profi-Boxkarriere immer als Sieger aus dem Ring. 41 Kämpfe beendete er vorzeitig.

Demnach ist Helenius bei Fans, Experten und Buchmachern der klare Underdog. Dennoch hat der 38-Jährige am Samstag die Chance in die Geschichtsbücher einzugehen und seinen Namen neben den von Tyson Fury zu schreiben.

Von Robin Josten

Foto: 

IMAGO / MediaPunch