Die beiden Kubaner Lenier Pero und William Scull werden von nun an für das deutsche Wiking Box-Team in den Ring steigen. Ihre ersten Einsätze lassen nicht lange auf sich warten. Bereits am...

Nächster Rückschlag für Ex-Weltmeister Felix Sturm. Der 2. Strafsenat des Oberlandesgerichts (OLG) Köln hat eine Haftbeschwerde Sturms erneut abgelehnt. Damit muss der 40-Jährige bis zum Beginn...

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) gab gestern in Lausanne seine Entscheidung über die Zukunft des Boxens und der AIBA bei den Olympischen Spielen bekannt.

Seit Wochen bereitet sich Sebastian Formella (20-0, 10 K.o.) auf seinen großen Titelkampf im Sommer vor. Dieser wird am 6. Juli in der Hamburger CU Arena über die Bühne gehen – ein Heimspiel für...

Du bringst schreiberisches Talent, einen sicheren Umgang mit Social Media sowie die Leidenschaft fürs Boxen mit?

Deutschlands größtes Box-Magazin sucht zur Verstärkung der Redaktion zum...

1 von 5

News

WM in Indien: Wahner und Apetz erreichen Halbfinale

Die beiden DBV-Athletinnen Ornella Wahner und Nadine Apetz haben bei den Box-Weltmeisterschaften der Frauen in Neu-Delhi, Indien das Halbfinale erreicht und damit die Bronzemedaille sicher. Das ist der größte WM-Erfolg der DBV-Frauen seit den ersten Weltmeisterschaften im Jahr 2001.

Wahner setzte sich im Viertelfinale in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm nach Punkten (3:2 Richterstimmen) gegen die Chinesin Junhua Yin durch. Die 25-Jährige aus Halle/Saale trifft nun am Freitag im Kampf ums Finale auf die Niederländerin Jemyma Betrian.

Zuvor zog bereits Nadine Apetz ins Semifinale ein. Die 32-jährige Kölnerin bezwang in der Runde der letzten acht im Limit bis 69 Kilo die Russin Jaroslawa Jakuschina einstimmig nach Punkten. Apetz boxt bereits am Donnerstag gegen Hong Gu aus China um den Finaleinzug.

Nur knapp an einer Medaille vorbei schrammte Sarah Scheurich aus Schwerin. Die 25-Jährige unterlag im Viertelfinale der US-Amerikanerin Naomi Graham knapp mit 2:3 nach Punkten.

Foto: 

Imago/VIADATA