Wer ist euer „Boxer des Jahrzehnts international“?

Bis zum 20. Januar könnt ihr noch eure „Boxer des Jahrzehnts“ in den Kategorien Boxer national, Boxer international, Trainer und Frauen küren....

Eddie Hearn: Viele Angebote für Joshua vs. Fury

Da die Corona-Pandemie Großbritannien immer noch fest im Griff hat und unklar ist, wann und unter welchen Bedingungen dort Kämpfe stattfinden können, streckt Promoter Eddie Hearn die Fühler nach...

Tyson Fury will Wilder nie wieder eine Chance geben

Derzeit laufen Vermittlungsgespräche bezüglich des dritten Fights zwischen Deontay Wilder (42-1-1, 41 K.o.) und Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.). Nach mehreren Verschiebungen hatte das Team des Briten...

Sergey Kovalev testet positiv auf synthetisches Testosteron

Eigentlich soll der frühere WBO-Weltmeister im Halbschwergewicht Sergey Kovalev (34-4-1, 29 K.o.) am 30. Januar gegen Bektemir Melikuziev (6-0, 5 K.o.) kämpfen. Der Fight wurde aufgrund der Corona...

Teofimo Lopez: „Mein Körper ist bereit für den Aufstieg“

Mit seinem Sieg über Vasiliy Lomachenko (14-2, 10 K.o.) würde Teofimo Lopez (16-0, 12 K.o.) Vierfach-Champ im Leichtgewicht (...

1 von 5

News

10.01.2021
Ryota Murata folgt Canelo als WBA-Super-Champ

Nachdem sich Saul „Canelo“ Alvarez (54-1-2, 36 K.o.) mit seinem Sieg über Callum Smith (27-1, 19 K.o.) die WM-Gürtel nach Version der WBA (Super) und des WBC sichern konnte (BOXSPORT berichtete), legte er seinen Titel als WBA-Super-Champ im Mittelgewicht nieder. Anstatt dass der Verband den Titel im Limit zu den Akten legte, promotete die WBA nun ihren regulären Mittelgewichtsweltmeister Ryota Murata (16-2, 13 K.o.) zum Super-Champ. Gerüchten zufolge könnte nun Interim-Champ Chris Eubank jr.

09.01.2021
Adonis Stevenson ist „Champion of Hope“

Am 1. Dezember 2018 musste der langjährige Halbschwergewichtschampion Adonis Stevenson (29-2-1, 24 K.o.) mehr als nur die K.o.-Niederlage gegen Oleksandr Gvozdyk (17-1, 14 K.o.) in der elften Runde einstecken: Der damals 41-Jährige fühlte sich in der Umkleidekabine schwindlig und kam ins Krankenhaus, wo die Ärzte schwere Hirnverletzungen feststellen. Der „Superman“ wurde sofort operiert und für drei Wochen in ein künstliches Koma versetzt.

08.01.2021
Dicke Luft zwischen Ryan Garcia und Gervonta Davis

Sie sind Stars im Leichtgewicht und sie können es gar nicht erwarten, sich gegenseitig vor die Fäuste zu bekommen. Schon kurz nach seinem Sieg über Luke Campbell (20-4, 16 K.o.) hatte Ryan Garcia (21-0, 18 K.o.) angekündigt, dass er als nächstes gegen Gervonta Davis (24-0, 23 K.o.) boxen wolle (BOXSPORT berichtete). Ob die beiden sich tatsächlich demnächst im Ring begegnen, wird sich zeigen müssen. Über mediale Kanäle läuft jedoch schon die erste Runde.

08.01.2021
Kommt Charr vs. Bryan am 29. Januar?

Nach Jahren des Warten wurde die WBA ungehalten und ordnete den Kampf zwischen ihrem „regulären“ Schwergewichtsweltmeister Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.) und seinem Pflichtherausforderer Trevor Bryan (20-0, 14 K.o.) bis Ende Januar an – andernfalls droht beiden Boxern der Titelverlust (BOXSPORT berichtete). Nun listete das Portal BoxRec.com den Kampf der beiden für den 29. Januar im Seminole Hard Rock Hotel and Casino in Los Angeles.

07.01.2021
Wählt die „Boxer des Jahrzehnts“!

BOXSPORT ruft auf zur Wahl „Boxer des Jahrzehnts“ – in vier verschiedenen Kategorien: Boxer national, Boxer international, Trainer und Frauen. Mitmachen lohnt sich, denn es gibt wieder jede Menge starke Preise zu gewinnen!

Mitmachen – abstimmen per E-Mail:
Wer den Wahlcoupon aus dem aktuellen BOXSPORT Nr. 01/2021 nicht zur Hand hat, kann seine Stimme auch per E-Mail abgeben. Wichtig: Darin müssen auch die Absenderdaten (Name, Postanschrift) angegeben sein!

Einsendeschluss für die Wahl „Boxer des Jahrzehnts“ ist der 21. Januar 2021.

07.01.2021
Tina Rupprechts Titelvereinigung muss ausfallen

Eigentlich sollte Tina Rupprecht (10-0-1, 3 K.o.), WBC-Weltmeisterin im Minimumgewicht, in neun Tagen gegen Yokasta Valle (20-2, 9 K.o.), IBF-Weltmeisterin im Limit, in deren Heimatland Costa Rica zu einem Vereinigungskampf antreten. Nachdem immer noch kein genauer Austragungsort in der Hauptstadt San Jose feststand, wurde der Kampf nun komplett von Valles Team abgesagt.

06.01.2021

Der Fight zwischen Anthony Joshua und Tyson Fury um die unumstrittene Weltmeisterschaft im Schwergewicht ist wohl der größte Wunschkampf der meisten Boxfans. Joshua-Promoter Eddie Hearn äußert sich zu den aktuellen Verhandlungen nun sehr optimistisch.

Seiten

Ort: Mohegan Sun Casino, Uncasville, USA

WBO-WM im Superbantam

Ort: Shrine Exposition Center, Los Angeles

IBF-WM im Supermittel

Ort: Luzhniki Sportpalast, Moskau, Russland

Halbschwer